204 episodes

Wir sprechen mit schlauen Menschen einmal die Woche über alles, was in unserer Gesellschaft falsch läuft. Denn: Kritisieren was ist, heißt sagen was geändert werden muss. Dein Podcast für kluge Denkanstöße.

Dissens Lukas Ondreka

    • Society & Culture
    • 5.0 • 3 Ratings

Wir sprechen mit schlauen Menschen einmal die Woche über alles, was in unserer Gesellschaft falsch läuft. Denn: Kritisieren was ist, heißt sagen was geändert werden muss. Dein Podcast für kluge Denkanstöße.

    #193 Eva von Redecker: "Es gibt das Glück einer Befreiung von allen"

    #193 Eva von Redecker: "Es gibt das Glück einer Befreiung von allen"

    Nur eine Umstellung unserer Wirtschaft auf Bewahrung und Regeneration wird uns die Zukunft erhalten, sagt Eva von Redecker. Die Philosophin über Katastrophenkapitalismus, öko-soziale Befreiung und linkes Landleben.

    • 49 min
    #192 Wahl in Brasilien: "Bolsonaro will die Grundfesten der Demokratie aushöhlen"

    #192 Wahl in Brasilien: "Bolsonaro will die Grundfesten der Demokratie aushöhlen"

    Bei der Präsidentschaftswahl in Brasilien steht nicht weniger als die Demokratie auf dem Spiel, sagt der Journalist und Autor Niklas Franzen. Sollte der rechte Amtsinhaber Jair Bolsonaro wiedergewählt werden, droht das Land weiter in den Autoritarismus abzurutschen. Ein Gespräch über die Schicksalswahl, den Bolsonarismus und die Chancen der Linken.

    • 51 min
    #191 Energiepreise und Inflation: Wer trägt die Kosten der Krise?

    #191 Energiepreise und Inflation: Wer trägt die Kosten der Krise?

    Explodierende Heizkosten und teure Lebensmittel: Viele Menschen trifft die Energiekrise hart. Und die Entlastungen der Bundesregierung reichen nicht aus. Wie lässt sich jetzt für Verbesserungen trommeln? Darüber diskutieren im Dissens Podcast Max Becker (Linkspartei), Lisa Vollmer (DW enteignen), Ronny Stach (Wer hat, der gibt) und Darya Sotoodeh (Fridays For Future).

    • 55 min
    #190 "Für eine Million Opfer des deutschen Kolonialismus gibt es keinen Gedenkort"

    #190 "Für eine Million Opfer des deutschen Kolonialismus gibt es keinen Gedenkort"

    Warum sind uns bestimmte Opfer der deutschen Geschichte näher als andere? In Ihrem Essay "Den Schmerz der Anderen begreifen" spürt Charlotte Wiedemann den Hierarchien deutscher Erinnerungskultur nach. Ein Gespräch über Leerstellen im Gedenken, Wege zu globaler Empathie und den Platz der Shoa im Weltgedächtnis.

    • 45 min
    #189 "Sexualisierte Gewalt fängt nicht erst bei einer Vergewaltigung an"

    #189 "Sexualisierte Gewalt fängt nicht erst bei einer Vergewaltigung an"

    Sexualisierte Gewalt ist eingeübter und trauriger Alltag. Wie wir sie bekämpfen können, darüber sprechen Autorin Nora Kellner und Linksjugend-Sprecherin Sarah Dubiel im Dissens Podcast. Ein Gespräch über die Verharmlosung sexualisierter Gewalt, die Linkspartei nach dem MeeToo-Skandal und toxische Männlichkeit.

    • 55 min
    #188 "Wenn der politische Wille vorhanden ist, dann ist auch Platz für Flüchtlinge vorhanden"

    #188 "Wenn der politische Wille vorhanden ist, dann ist auch Platz für Flüchtlinge vorhanden"

    Für Menschen aus der Ukraine ist Platz, für Menschen aus Syrien weniger: Die neue Fluchtbewegung zeigt die ganze Widersprüchlichkeit der europäischen Asylpolitik, sagt Judith Kohlenberger. Die österreichische Migrationsforscherin untersucht in "Das Fluchtparadox" unseren selektiven Umgang mit Vertriebenen. Ein Gespräch über Geflüchtete zweiter Klasse, legale Fluchtwege für alle und ein Europa der Freizügigkeit.

    • 55 min

Customer Reviews

5.0 out of 5
3 Ratings

3 Ratings

tn19177 ,

Super

Super

You Might Also Like

Ole Nymoen, Wolfgang M. Schmitt
Bayerischer Rundfunk
Deutschlandfunk Kultur
Stefan Schulz und Wolfgang M. Schmitt
Tilo Jung
Alice Hasters & Maximiliane Haecke