138 Folgen

In dem neuen ZDF-Podcast sprechen Markus Lanz (Journalist, Talkshow-Moderator) und Richard David Precht (Philosoph, Schriftsteller) über die gesellschaftlich und politisch relevanten Themen unserer Zeit. Informativ, inspirierend, kontrovers: „LANZ & PRECHT“ ist der wöchentliche Gedankenaustausch zweier Menschen, die sich persönlich zugetan, aber nicht immer einer Meinung sind. Immer freitags, überall wo es Podcasts gibt.

LANZ & PRECHT ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht

    • Nachrichten
    • 4.5 • 419 Bewertungen

In dem neuen ZDF-Podcast sprechen Markus Lanz (Journalist, Talkshow-Moderator) und Richard David Precht (Philosoph, Schriftsteller) über die gesellschaftlich und politisch relevanten Themen unserer Zeit. Informativ, inspirierend, kontrovers: „LANZ & PRECHT“ ist der wöchentliche Gedankenaustausch zweier Menschen, die sich persönlich zugetan, aber nicht immer einer Meinung sind. Immer freitags, überall wo es Podcasts gibt.

    AUSGABE 136 (Früher war alles besser - oder?)

    AUSGABE 136 (Früher war alles besser - oder?)

    „Früher war mehr Lametta“- das wissen wir von Loriot. Interessant ist: Die Sehnsucht nach dem Gestern ist nichts Neues. Für Richard David Precht ist das Besondere heute, dass „wir Heimwerker des eigenen Glaubens geworden sind und jeder im Hobbykeller seines Bewusstseins rumbastelt.“ Markus Lanz und Richard David Precht erinnern sich in dieser Folge außerdem an ihre eigene „gute alte Zeit“.

    • 50 Min.
    AUSGABE 135 (Corona-Aufarbeitung: Wie viel müssen wir uns verzeihen?)

    AUSGABE 135 (Corona-Aufarbeitung: Wie viel müssen wir uns verzeihen?)

    Einige haben sich damals in ihren Klopapierbunkern eingegraben“, so erinnert sich Richard David Precht an den Beginn des Lockdowns 2020. Wer in den letzten Tagen in den sozialen Medien unterwegs war, konnte das mulmige Gefühl bekommen, wieder in diese Zeit zurückversetzt worden zu sein. Anlass ist die Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI). Woran erinnern wir uns? Was hat die Politik damals richtig entschieden und was nicht? Wäre unsere Gesellschaft für eine neue Pandemie besser gerüstet? In dieser Folge machen Markus Lanz und Richard David Precht eine Rückschau auf die Zeit der Corona-Pandemie.

    • 48 Min.
    AUSGABE 134 (KI im Klassenzimmer)

    AUSGABE 134 (KI im Klassenzimmer)

    „Von klassischen Hausaufgaben haben wir uns verabschiedet,“ sagt Hendrik Haverkamp, Lehrer am Evangelisch Stiftischen Gymnasium Gütersloh. Eine gute Nachricht, denn besonders Hausaufgaben manifestieren die bestehenden Bildungsunterschiede bei Schülerinnen und Schülern. Ist die Künstliche Intelligenz damit ein Gamechanger für die Schulen? Bringt ChatGPT vor allem Vorteile für den Lehrbetrieb? Aber warum kehren dann in Schweden viele Schulen zurück zu Heft und Buch? Darüber sprechen Markus Lanz und Richard David Precht in dieser Folge.

    • 55 Min.
    AUSGABE 133 (Was passiert in Gaza?)

    AUSGABE 133 (Was passiert in Gaza?)

    Was passiert in Gaza? Warum wird Deutschland vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag angeklagt? Über diese Fragen sprechen Markus Lanz und Richard David Precht in dieser Folge und fragen sich, welche Rolle die wertegeleitete deutsche Außenpolitik in diesem Konflikt spielen sollte. Seit dem Angriff der Hamas und der militärischen Reaktion Israels leiden und sterben in Gaza viele unschuldige Zivilisten. Der Philosoph Immanuel Kant, dessen 300. Geburtstag gerade gefeiert wird, formulierte die Idee, dass das Leben und die Würde jedes Menschen zählt. Dazu meint die amerikanische Philosophin Susan Neiman: „Ich bin nicht Pro-Palästinenser oder Pro-Israel, das ist kein Fußballspiel. Ich bin Pro-Menschenrechte und die werden von beiden Seiten verletzt.“

    • 50 Min.
    AUSGABE 132 (RAF)

    AUSGABE 132 (RAF)

    „Als Kind hatte ich keine Angst vor den Terroristen, ich hatte Angst vor der Polizei“, erinnert sich Richard David Precht an die Jahre rund um den „Deutschen Herbst“ 1977.

    Markus Lanz und Richard David Precht nehmen die Verhaftung der mutmaßlichen Terroristin Daniela Klette zum Anlass, um über die RAF zu sprechen. Für Precht war die Zeit „das Ende seiner Kindheit“ – besonders, weil linker Terror nicht in das Weltbild seines Elternhauses passte. Markus Lanz und Richard David Precht sprechen in dieser Folge konkret über die dritte RAF-Generation und fragen sich, welche neuen Erkenntnisse durch die Verhaftung zu erwarten sein werden.

    • 51 Min.
    AUSGABE 131 (Abgehört)

    AUSGABE 131 (Abgehört)

    „Du kannst die ganze Ratlosigkeit mit Händen greifen“, so beschreibt Markus Lanz die sicherheitspolitische Lage in dieser Woche. Den Höhepunkt liefert zweifellos das abgehörte Gespräch deutscher Militärs über einen möglichen Taurus Einsatz. Die Abhöraffäre und die damit verbundene Sicherheitslücke bei der Bundeswehr kommen zur Unzeit. Gerade noch gab es Verstimmungen mit Macron, wegen möglicher Bodentruppen. Außerdem ist London verstimmt über Scholz Begründung zur Taurus-Absage. Und dann dieser geleakte Lauschangriff. Welche Folgen hat das für die Bundesregierung? Darüber diskutieren Markus Lanz und Richard David Precht sehr kontrovers in dieser Folge.

    • 59 Min.

Kundenrezensionen

4.5 von 5
419 Bewertungen

419 Bewertungen

Dabdix ,

Ausreden lassen

Super Podcast! 10/10 aber bitte lässt euch auch gegenseitig ausreden.

jsch87 ,

Precht - eine Zumutung

Muss meine Meinung revidieren. Precht ist inzwischen kaum mehr auszuhalten - auch wenn der Podcast anregend bleibt.
Jüngst wirft Precht Lanz doch tatsächlich vor, sich seiner Sache zu sicher zu sein, während er selbst gefühlt immer mit 100%iger (Selbst-)Sicherheit widerspricht.
Precht greift des Öfteren schockierend billig auf populistische Gesprächsstrategien zurück, wenn er zum Beispiel wieder in Monologen eine ganz bestimmte Position darlegt und diese untermauert, dann aber unschuldig zurückrudert im Sinne von 'am Ende wissen wir es nicht'. Sogar 'falsche Dilemmata' oder 'Strohmänner' kommen vor, indem Precht - unter anderem in Folge 131 - seinem Gegner Dinge unterstellt, die er so nicht gesagt hat. Immerhin hat Lanz dazugelernt und lässt immer weniger unwidersprochen.
Precht lässt tief blicken, wenn er in kindischem Trotz mal wieder gegen die Medien stänkert, die ihm zuletzt teilweise gerechtfertigt an den Karren gefahren sind. Schade für einen klugen Mann, dem man durchaus zuhören sollte, der unbestritten sehr viel weiss und dem man sicherlich keine bösen Absichten unterstellen darf.

Leiserich ,

Hmh

Höre das oft gern. Ziemlich gern. Hab es auch schon empfohlen.
Aber …
Seit bekannt ist, was Lanz verdient, scheint mir da doch eine gewisse Schieflage zu bestehen.
Nein. Bin nicht neidisch.
Bin zufrieden.
Melden Sie sich gern bei mir, kann gangbaren Weg aufzeigen!

Top‑Podcasts in Nachrichten

Echo der Zeit
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Les Grosses Têtes
RTL
NZZ Akzent
NZZ – täglich ein Stück Welt
International
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
News Plus
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Apropos – der tägliche Podcast des Tages-Anzeigers
Tamedia

Das gefällt dir vielleicht auch

Precht (AUDIO)
ZDFde
Gysi gegen Guttenberg – Der Deutschland Podcast
Open Minds Media, Karl-Theodor zu Guttenberg & Gregor Gysi
Apokalypse & Filterkaffee
Micky Beisenherz & Studio Bummens
Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
Machtwechsel – mit Dagmar Rosenfeld und Robin Alexander
WELT
Lage der Nation - der Politik-Podcast aus Berlin
Philip Banse & Ulf Buermeyer