18 Folgen

Die Klimakrise ist da, und wir tun immer noch nicht genug für den Klimaschutz. Aber wer bremst die Energiewende aus? Muss jetzt eine Billion neue Bäume gepflanzt werden? Hat Bill Gates Recht, wenn er neue Atomkraftwerke fordert - und darf ich eigentlich noch Fleisch essen?

Zusammen mit Wissenschaftlerinnen, Tagesspiegel-Kollegen oder vom Klimawandel betroffenen Menschen spricht Tagesspiegel-Redakteurin Ruth Ciesinger über diese und andere Fragen rund um Klimawandel und Klimaschutz.

Im Klimawahljahr 2021 analysieren außerdem die Expert:innen des Tagespiegel Newsletters Background Energie und Klima die Klimapolitik und Wahlprogramme der Parteien sowie wichtige politische Klima-Entscheidungen.

Der Gradmesser Der Tagesspiegel

    • Gesellschaft und Kultur
    • 3,9 • 53 Bewertungen

Die Klimakrise ist da, und wir tun immer noch nicht genug für den Klimaschutz. Aber wer bremst die Energiewende aus? Muss jetzt eine Billion neue Bäume gepflanzt werden? Hat Bill Gates Recht, wenn er neue Atomkraftwerke fordert - und darf ich eigentlich noch Fleisch essen?

Zusammen mit Wissenschaftlerinnen, Tagesspiegel-Kollegen oder vom Klimawandel betroffenen Menschen spricht Tagesspiegel-Redakteurin Ruth Ciesinger über diese und andere Fragen rund um Klimawandel und Klimaschutz.

Im Klimawahljahr 2021 analysieren außerdem die Expert:innen des Tagespiegel Newsletters Background Energie und Klima die Klimapolitik und Wahlprogramme der Parteien sowie wichtige politische Klima-Entscheidungen.

    „Klimaschutz ist längst aus der linken Ecke raus“

    „Klimaschutz ist längst aus der linken Ecke raus“

    „Wirtschaft und Gesellschaft sind schon deutlich weiter als die Politik, und Klimaschutz ist schon längst raus aus der linken Ecke“ - das sagt Julian Zuber von GermanZero. Die NGO unterstützt in Deutschland rund 60 Klimaentscheide – auch den in Berlin gerade erfolgreich laufenden „Klimaneustart“. Warum die Städte in der Klimakrise eine wichtige Rolle spielen, Klimaschutz auch immer mehr von unten kommt - und es trotzdem ein 1,5-Grad-Gesetzespaket braucht, darum geht es in dieser Gradmesser-Folge.

    • 23 Min.
    Klimaschutz trotz Kohlekraft – wie soll das gehen?

    Klimaschutz trotz Kohlekraft – wie soll das gehen?

    Die schlechte Nachricht: China deckt noch etwa 57 Prozent seines Energiebedarfs mittels massig CO2-emittierender Kohlekraftwerke. Die gute Nachricht: Peking will das ändern, denn Chinas Führung erkennt die Klimakrise als bedrohlichen Fakt an. Wie China die Energiewende vorantreibt, warum aktuell trotzdem neue Kohlekraftwerke gebaut werden, wo Deutschland und die EU gut aufpassen sollten - und warum es auch Hoffnung für die Weltklimakonferenz gibt, darum geht es in dieser Gradmesser-Folge.

    • 26 Min.
    „Ohne Druck auf der Straße keine 1-5-Grad-Politik“

    „Ohne Druck auf der Straße keine 1-5-Grad-Politik“

    Fridays for Future haben die Politik beim Klimaschutz aufgerüttelt, aber das reicht noch lange nicht, wie FFF-Sprecherin Pauline Brünger nüchtern feststellt: „Ohne Druck auf der Straße wird es auch unter einer neuen Regierung keine gerechte 1,5-Grad-Politik geben.“ Vor der Bundestagswahl haben FFF zum großen Klimastreik aufgerufen, wie es nach der Wahl weitergeht, um Angst, um Wut und um einiges mehr geht es in dieser Gradmesser-Folge.

    • 26 Min.
    So krank macht uns die Klimakrise

    So krank macht uns die Klimakrise

    In Europas schrecklichster Naturkatastrophe seit Jahrzehnten starben 2003 mehr als 70.000 Menschen. Doch in Deutschland erinnert sich heute kaum jemand mehr an die Hitzetoten. Denn wie sehr die sich stetig verschlimmernde Klimakrise akut unsere Gesundheit bedroht, wird hierzulande noch nicht richtig wahrgenommen. Anders übrigens als bei unseren Nachbarn. Um die Klimakrise als Gesundheitskrise geht es in dieser Gradmesser-Folge.

    • 30 Min.
    Unterschätzen die Parteien die Deutschen?

    Unterschätzen die Parteien die Deutschen?

    Die aktuelle Wahlkampf-Taktik von Union, SPD und FDP in der Klimakrise ist, so zu tun, als ob im Großen und Ganzen alles so bleiben kann, wie es ist. Auch die Grünen sind nach leidvollen Erfahrungen wie der CO2-Preis- und der Benzinpreis-Debatte auf den Kurs „Möglichst wenig über konkrete Veränderung sprechen“ eingeschwenkt. Dabei zeigt das Gutachten des Bürgerrates Klima, das gerade vorgestellt worden ist, dass die Menschen hierzulande durchaus bereit zu Veränderungen sind. Mit einer wichtigen Voraussetzung: Sie müssen gut informiert werden und sich gehört fühlen. Wie das gehen kann, sagt Mareike Menneckemeyer, 37 Jahre alt, Mutter - und Bürgerrätin für das Klima.

    • 25 Min.
    Epizentrum der Klimakrise: Die Arktis schmilzt

    Epizentrum der Klimakrise: Die Arktis schmilzt

    Die Arktis zeigt uns die Zukunft in der Klimakrise. Denn am Nordpol erhitzt sich der Planet so schnell wie nirgendwo sonst. Polarforscher Markus Rex hat auf der größten Arktisexpedition aller Zeiten selbst den in weiten Teilen eisfreien Pol im Sommer gesehen. Im Podcast spricht er über die Folgen einer eisfreien Arktis und einer Kaskade von Klimakipppunkten, sowie darüber, warum er unsere Gesellschaft für fähig hält, im Kampf gegen die Klimakrise zu bestehen.

    • 28 Min.

Kundenrezensionen

3,9 von 5
53 Bewertungen

53 Bewertungen

TransatlanticChallenge ,

Eigentlich super Konzept, aber…

Die Zwischenmusik ist sehr unpassend ausgewählt (nervig) und erscheint zu oft in einer so kurzen Episode.

Böse und Faul ,

Gute Themenauswahl

Auch die Länge der Folgen und die Gäste sind super gewählt.

DennisJan ,

Tolle Idee, aber…

die Themen werden bloß angeritzt, ich würde mir mehr tiefe wünschen. Mehr Ideen für Umsetzungen eines jeden Einzelnen.
Die Ziwschenmusik ist nervig und passt einfach nicht.
Die Kurzen Kommentare, sind okay, aber nicht von Mehrwert und meist aus dem Kontext gerissen. Erläuterungen zum Kommentar fänd ich toll!

Aber Ansich ein guter Potcast, höre gerne rein.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Das gefällt dir vielleicht auch