73 Folgen

Brexit, Datenschutz, Mord und Totschlag: Keine Woche vergeht, ohne dass neue Gesetze oder Gerichtsurteile die Öffentlichkeit beschäftigen. Auch politische Debatten sind ohne rechtliche Hintergründe kaum mehr richtig zu verstehen. Die wichtigsten Themen aus Politik, Justiz und Recht verhandeln wir im wöchentlichen Jura-Podcast. Durch die Sendung führen Corinna Budras, Wirtschaftsredakteurin der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und Constantin van Lijnden, Politikredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, die beide selbst Jura studiert haben. Sie erzählen, welche Themen die Welt des Rechts zurzeit bestimmen und erklären, auf welche Feinheiten und Fallstricke es ankommt - fundiert, verständlich und gerne auch mal kontrovers.

FAZ Einspruch F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung

    • 4.9, 802 Bewertungen

Brexit, Datenschutz, Mord und Totschlag: Keine Woche vergeht, ohne dass neue Gesetze oder Gerichtsurteile die Öffentlichkeit beschäftigen. Auch politische Debatten sind ohne rechtliche Hintergründe kaum mehr richtig zu verstehen. Die wichtigsten Themen aus Politik, Justiz und Recht verhandeln wir im wöchentlichen Jura-Podcast. Durch die Sendung führen Corinna Budras, Wirtschaftsredakteurin der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und Constantin van Lijnden, Politikredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, die beide selbst Jura studiert haben. Sie erzählen, welche Themen die Welt des Rechts zurzeit bestimmen und erklären, auf welche Feinheiten und Fallstricke es ankommt - fundiert, verständlich und gerne auch mal kontrovers.

Kundenrezensionen

4.9 von 5
802 Bewertungen
802 Bewertungen
Nate Diaz63810 ,

Exzellent

Exzellenter Podcast, aber auch ich würde mir mehr juristische Tiefe wünschen, mit einer stärkeren Berücksichtigung dogmatischer Gründe.

Die Frau ist mir teilweise auch zu inkompetent: Was etwa „verfassungswidriges Verfassungsrecht“ ist, sollte man spätestens im zweiten Semester wissen, nämlich eine Überschreitung der formellen oder materiellen verfassungsrechtlichen Grenzen (Art. 79 GG) durch den verfassungsändernden Gesetzgeber.

Und was erzählt die Frau (Name entfallen) über die angebliche Unvereinbarkeit einer Tätigkeit als Verteidiger von Weinstein mit bestimmten Hochschulämtern? Der Prof verwirklicht doch nur sowohl Weinsteins als auch sein eigenes Grundrecht auf Verteidigung. Welche Straftaten dabei betroffen sind, ist generell irrelevant!

Und was behauptet sie so besserwisserisch, dass es kein valides juristisches Argument sei, dass AGB in der Regel nicht gelesen werden? Das zu würdigen ist doch der ganze Sinn und Zweck der §§ 305 ff. BGB!

Sie weiß nicht, was ein Semester ist und behauptet ohne es zu wissen, deutsche Hochschullehrer würden kaum Mandate annehmen.

Ich würde vorschlagen, eine kompetente Juristin für diesen Podcast zu suchen (und eine intelligentere: Sie bereitet sich ja vor, redet aber halt viel Unsinn).

LawMunzi ,

Fast perfekt

Sehr guter Podcast. Seit Folge 10 dabei. Allerdings würde ich mir als Jurastudent etwas mehr zum dogmatischen Hintergrund der Fälle wissen. Gerne auch mehr Normen (ihr wolltet da mal mehr drauf achten, habt aber wieder nachgelassen :D).

'yulia'' ,

Gut, aber zu oft zu oberflächlich

Ich höre den Podcast wirklich gerne und würde ihn auch zu den besseren juristischen Podcasts zählen. Teilweise fehlt mir allerdings der entsprechende Tiefgang. Allgemein finde ich sehr schade, dass so gut wie nie die entsprechende Norm genannt wird, auf welche sich die Diskussion bezieht. Vielleicht könnte man diese wenigstens verlinken o.Ä.

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung