8 Folgen

Auf der Suche nach dem legendären „Bildnis des Dr. Gachet“. Seit drei Jahrzehnten ist das letzte große Porträt von Vincent van Gogh aus den Augen der Öffentlichkeit verschwunden. Die Podcast-Serie FINDING VAN GOGH geht seiner bewegten Geschichte nach, und auch der Frage: Wo ist das Meisterwerk heute?

FINDING VAN GOGH (Deutsche Version‪)‬ Städel Museum

    • Kunst
    • 4,9 • 877 Bewertungen

Auf der Suche nach dem legendären „Bildnis des Dr. Gachet“. Seit drei Jahrzehnten ist das letzte große Porträt von Vincent van Gogh aus den Augen der Öffentlichkeit verschwunden. Die Podcast-Serie FINDING VAN GOGH geht seiner bewegten Geschichte nach, und auch der Frage: Wo ist das Meisterwerk heute?

    Trailer neuer Städel Podcast

    Trailer neuer Städel Podcast

    In vier Folgen nähert sich der Journalist und Moderator Michel Abdollahi einem Hauptwerk der europäischen Kunstgeschichte aus der Sammlung des Städel Museums, dem Gemälde "Die Blendung Simsons" (1636) von Rembrandt. Der größte niederländische Künstler des 17. Jahrhunderts malte im Jahr 1636 eine alttestamentarische Geschichte auf eine rund zwei mal drei Meter große Leinwand. Heute zählt das Gemälde zu den bewegendsten, schockierendsten und faszinierendsten Werken der Kunst. Warum malte Rembrandt ein solches Bild? Wieso muss man unweigerlich hinschauen, obwohl es eine so brutale Szene ist? Was macht das Gemälde 400 Jahre nach seiner Entstehung heute relevant?

    • 2 Min.
    Neuer Podcast: STÄDEL MIXTAPE

    Neuer Podcast: STÄDEL MIXTAPE

    Beim STÄDEL MIXTAPE verbinden sich die Welten von Kunst und Musik, über Jahrhunderte und Genregrenzen hinweg. Der Podcast dreht sich ganz um die Sammlung des Städel Museums, jede Folge um ein einziges Werk: ein Kunstwerk – ein Soundtrack.

    Ein Podcast vom Städel Museum in Frankfurt am Main und ByteFM, dem Webradio für gute Musik.

    Mehr Infos auf mixtape.staedelmuseum.de

    • 1 Min.
    V. Private Angelegenheiten

    V. Private Angelegenheiten

    „Wenn Leute keine Ahnung haben, wo ein Bild ist, dann sagen sie, dass es in einer privaten Sammlung in der Schweiz ist. Das ist die Standardantwort.“

    Wo ist das „Bildnis des Dr. Gachet“ heute? Seit der historischen Auktion 1990 ist das Kunstwerk aus den Augen der Öffentlichkeit verschwunden. Die drei letzten Jahrzehnte des Gemäldes beginnen in Japan und führen zu einem Österreicher und fragwürdigen Karibik-Geschäften. In New York kommt Johannes dem aktuellen Besitzer des Gemäldes schließlich überraschend nahe. Was nicht bedeutet, dass das „Bildnis des Dr. Gachet“ nicht auch in der Schweiz sein könnte.

    • 31 Min.
    IV. Abschied von Gachet

    IV. Abschied von Gachet

    Das „Bildnis des Dr. Gachet“ hat bisher 13 Mal den Besitzer gewechselt – jetzt schreibt es Kunstmarktgeschichte. Wie kam es zu dieser historischen Auktion, in der das Gemälde alle Preisrekorde brach? Johannes reist zu Christie’s nach London und trifft dort Christopher Burge, den Auktionator, der das Porträt 1990 versteigert hat. Burge erzählt, wie damals in New York nicht nur Preise explodierten, sondern auch etwas ganz anderes. Wohin hat sich der internationale Kunstmarkt seitdem bewegt?

    • 41 Min.
    III. Genie und Wahnsinn

    III. Genie und Wahnsinn

    Das „Bildnis des Dr. Gachet“ lagert in einem Kornspeicher in Berlin, zusammen mit Tausenden beschlagnahmten Kunstwerken. Hier fällt es einem der führenden Nationalsozialisten ins Auge: Hermann Göring will es im Ausland zu Geld machen. Über Umwege gelangt das Gemälde in den Besitz einer jüdischen Familie in Amsterdam, die kurz darauf selbst vor den Nationalsozialisten flieht. Mit ihr geht das „Bildnis des Dr. Gachet“ nach New York. Hier erlebt es nicht nur, wie sich die Zeiten wandeln, sondern auch, wie sich der Blick auf van Gogh verschiebt: Was ist dran am Mythos des wahnsinnigen Genies? Ist van Goghs Kunst von seiner Biografie zu trennen?

    • 32 Min.
    II. „Entartete Kunst“

    II. „Entartete Kunst“

    Frankfurt, 1905. Georg Swarzenski wird mit 30 Jahren Direktor des Städel. Er möchte das traditionsreiche Museum für neue, aufregende Kunst öffnen. 1911 erwirbt er in Paris das „Bildnis des Dr. Gachet“ – ein Statement im verstockten deutschen Kaiserreich. Mit viel Geschick baut Swarzenski das Städel zu einem modernen Museum aus. Doch 1933, am Höhepunkt seiner Karriere, bricht das Dritte Reich über ihn ein. Swarzenski ist jüdischer Herkunft und nicht nur persönlich existenziell bedroht: Auch sein Lebenswerk, die moderne Sammlung wird angegriffen. Das „Bildnis des Dr. Gachet“, der stille Beobachter all dessen, wird 1937 beschlagnahmt und zur „entarteten Kunst“ erklärt. Was bis dahin passiert erzählt von der widersprüchlichen und brutalen Ideologie der Nationalsozialisten und von der Bedeutung, die sie der Kunst beigemessen haben.

    • 33 Min.

Kundenrezensionen

4,9 von 5
877 Bewertungen

877 Bewertungen

Arne_T.M. ,

Findling Van Gogh

Danke für diesen wundervollen Podcast. Hat mich sehr unterhalten und einiges über Kunst gelehrt.

JohanniF ,

Megaspannend!

So lebendig kann Kunstgeschichte sein! Die Folgen hört man so hintereinander weg und lernt nebenbei eine Menge, nicht nur über Van Gogh, sondern auch über den Kunstmarkt und die dramatische kulturelle Zäsur durch den Nationalsozialismus in Deutschland. Absolut hörenswert!

Alexandra Andersen ,

Spannend wie ein Krimi!

Ich habe heute alle Folgen nacheinander gehört, es war wie ein Sog!
„Nebenbei“ habe ich soviel Neues gelernt über van Gogh, Kunstgeschichte und den Kunstmarkt. Und das alles ist so unterhaltsam aufbereitet! Respekt und ein dickes Dankeschön an das ganze Team!

Top‑Podcasts in Kunst

ARD
ZEIT ONLINE
NDR
Sally
Deutschlandfunk Kultur Hörspielportal
Bayerischer Rundfunk

Das gefällt dir vielleicht auch

ZEIT ONLINE
Deutschlandfunk Nova
NDR Info
ZEIT ONLINE
Richard Hemmer und Daniel Meßner
ZEIT ONLINE