27 Folgen

Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat.

Essay und Diskurs Dlf Zeit zum Hören

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,5 • 419 Bewertungen

Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat.

    Gesellschaft ohne Wärme - Die Renaissance der Gemeinschaftsideologie

    Gesellschaft ohne Wärme - Die Renaissance der Gemeinschaftsideologie

    Je zersplitterter die Gesellschaft, je individualistischer die Lebensführung, desto stärker das Bedürfnis nach Gemeinschaft, nach einer echten und tragenden Verbindung zwischen Individuen. Diese verständliche Sehnsucht hat jedoch auch Schattenseiten. Von Stefan Kühl www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs

    • 29 Min.
    Historikerin Goltermann - Opfer - Eine Sozialfigur der Moderne

    Historikerin Goltermann - Opfer - Eine Sozialfigur der Moderne

    Wo Gewalt sich entlädt, entsteht Leiden. Wie werden Leidtragende zu Opfern? Wer darf Opfer sein und was dürfen Opfer von der Gesellschaft erwarten? Antworten betreffen zentrale Anerkennungsprobleme unserer Zeit, so Historikerin Svenja Goltermann. Thorsten Jantschek www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs

    • 29 Min.
    Ausweichquartiere - Wohnen unter Wasser und im Weltraum

    Ausweichquartiere - Wohnen unter Wasser und im Weltraum

    Eigentlich sind die Zeiten vorbei, in denen man dem technischen Fortschritt zutraute, alle Probleme zu lösen. Wie einst, als die Visionen des Unterwasserforschers Jacques-Yves Cousteau Realität werden sollten. Sie haben ihre Faszination nicht verloren. Von Patricia Görg www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs

    • 29 Min.
    Fakten und Fiktionen - Wie ein gesellschaftliches Bewusstsein entstehen kann

    Fakten und Fiktionen - Wie ein gesellschaftliches Bewusstsein entstehen kann

    Es ist klar: Hierzulande müssten viele Menschen ihren CO2-Abdruck verändern. Das Wissen über den Klimawandel ist da. Doch es passiert wenig. Eine Diskussion darüber, wie man mit Fakten und Fiktionen gesellschaftliches Bewusstsein stiften kann. Thorsten Jantschek www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs

    • 29 Min.
    Gesellschaftsvertrag - Wo bleibt das Parlament der Dinge?

    Gesellschaftsvertrag - Wo bleibt das Parlament der Dinge?

    Dass etwas getan werden muss, um den Klimawandel zu stoppen, ist klar. Dass dies schnell geschehen muss, ist auch klar. Aber mit welchen Mitteln? Die demokratischen Hebel sind nicht gerade erfolgreich, wenn es von der Theorie ins Handeln gehen soll. Von Claus Leggewie www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs

    • 29 Min.
    Mensch und Meer - Bestandsaufnahme einer sehr alten Beziehung

    Mensch und Meer - Bestandsaufnahme einer sehr alten Beziehung

    Seefahrergeschichten, Sturmfluten, Handelswege, Expeditionen ins Ungewisse: Die Beziehung von Mensch und Meer ist so alt wie die Menschheitsgeschichte. Kein Wunder: Das Meer war schon lange da, bevor der Mensch zu einem bedrohlichen Faktor wurde. Von Tanja Bogusz www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs

    • 29 Min.

Kundenrezensionen

4,5 von 5
419 Bewertungen

419 Bewertungen

Glitterdämmerung ,

Wie kann man…

…so lange über Selbstoptimierung reden und dabei so konsequent den Ideologiebegriff aussparen? Der Vorwurf des Egoismus ist nun wirklich die denkbar einfältigste Art der Auseinandersetzung mit dem Phänomen. Und auch die Frage nach der Fremdmotivation ist doch nur ein eher unbedeutender Teilaspekt. Interessant ist doch das Heilsversprechen, das hinter der Selbstoptimierung steckt. Im Beitrag wird der Eindruck erweckt, als sei die Kritik an der Selbstoptimierung tendenziell antimodern und fortschrittsfeindlich. Dabei liegt gerade der Ideologie der permanenten Selbstverbesserung ein mythisches, bisweilen fast magisches Denken zugrunde.

Igor K. ,

Unfassbar!!!

Wer ist die Frau, die in der Folge vom 1.04 vom „total eigenen Weg Deutschlands“ halluziniert, und warum zu Hölle widerspricht niemand diesem Schwachsinn. Auch über die ganze Folge verbreitet sie schlicht Fakes. Und niemand widerspricht. Ist das die Absicht vom DLF. Die ganze Folge ist einfach haarsträubend.

dottore faustus ,

Bzgl. „Wir haben die Macht“..

Stolz ist nicht das Gleiche wie Pride! Denk mal drüber nach... und Ehre ist sowieso was ganz Furchtbar-Patriacheles..

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Paarspektiven
Ischtar und Tommy
Nie & Immer
Carmushka & Niclasjulien
Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
Alles gesagt?
ZEIT ONLINE
Betreutes Fühlen
Atze Schröder & Leon Windscheid
Hoss & Hopf
Kiarash Hossainpour & Philip Hopf

Das gefällt dir vielleicht auch

Systemfragen
Deutschlandfunk
Zeitfragen. Feature
Deutschlandfunk Kultur
Dlf Doku
Hörspiel und Feature
Hintergrund
Deutschlandfunk
Hörsaal - Deutschlandfunk Nova
Deutschlandfunk Nova
WDR 5 Das philosophische Radio
WDR 5

Mehr von Deutschlandfunk

Der Tag
Deutschlandfunk
Hintergrund
Deutschlandfunk
Die Nachrichten
Deutschlandfunk
Der Politikpodcast
Deutschlandfunk
Deutschlandfunk aktuell
Deutschlandfunk
Wissenschaft im Brennpunkt
Deutschlandfunk