27 Folgen

Im True Crime-Podcast der Mittelbayerischen beleuchtet Crime-Redakteur André Baumgarten aktuelle und vergangene Kriminalfälle. Es geht um Taten, die aufgeklärt sind und solche, bei denen der oder die Täter bis heute nicht gefasst wurden. Wer waren die Opfer und wer die Täter, was hat der Fall mit den Menschen in der Region gemacht? Fragen, denen er mit Kollegen, versierten Ermittlern und Fachleuten, aber auch Zeugen nachgeht.

Spuren des Todes Mittelbayerische

    • Wahre Kriminalfälle
    • 4,7 • 441 Bewertungen

Im True Crime-Podcast der Mittelbayerischen beleuchtet Crime-Redakteur André Baumgarten aktuelle und vergangene Kriminalfälle. Es geht um Taten, die aufgeklärt sind und solche, bei denen der oder die Täter bis heute nicht gefasst wurden. Wer waren die Opfer und wer die Täter, was hat der Fall mit den Menschen in der Region gemacht? Fragen, denen er mit Kollegen, versierten Ermittlern und Fachleuten, aber auch Zeugen nachgeht.

    Lebenslang unter Verdacht

    Lebenslang unter Verdacht

    "Mord verjährt nie", heißt es. Meistens jedenfalls. Denn der grausame Sexualmord an einer 20-Jährigen aus Hemau wurde dennoch nie gesühnt. Obwohl der Fall die Kripo auch über zehn Jahre später noch einmal intensiv beschäftigte - nachdem die Gerüchte um einen Polizisten als möglichen Täter einfach nicht verstummten. Hermine Waldhier wurde das Opfer eines Verbrechens, das bis heute dem Falschen zugeschrieben wurde. Der Blick in die Original-Ermittlungsakten des Falls von 1942 offenbarte einige Überraschungen. André Baumgarten bespricht diesen Fall mit seiner Kollegin Isolde Stöcker-Gietl.

    • 45 Min.
    Ein missglückter Raub oder pure Mordlust?

    Ein missglückter Raub oder pure Mordlust?

    Sie wollen nach Fuerteventura auswandern und das Geld dafür mit Raubüberfällen auf willkürlich ausgewählte Opfer erbeuten. Ganz so, wie das Gangsterpärchen "Bonnie & Clyde" in den USA. Sogar der Flug in die vermeintliche Freiheit war bereits gebucht. Doch nachdem ihre erste gemeinsame Tat auf der Konradshöhe in Weiden in der Oberpfalz gründlich schief läuft, flüchten Florian K. und Katja R. völlig überstürzt nach Spanien. Dort geht ihnen aber sehr schnell das Geld aus... André Baumgarten rekonstruiert diesen Fall zusammen mit Strafverteidiger Rouven Colbatz, der die 23-Jährige im Prozess vertreten hat, an dessen Ende ein Urteil stand, mit dem der Anwalt bis heute hadert.

    • 48 Min.
    Die Tote unter der Nibelungenbrücke

    Die Tote unter der Nibelungenbrücke

    Staffel 3 starten wir mit einem Cold Case, der viele in Regensburg und der Region bis heute beschäftigt. Der grausame Tod von Manuela C. ist über 34 Jahre nach dem Fund ihrer Leiche am 21. August 1987 in der Donau immer wieder Thema. Sogar ganz aktuell, wie die Kripo bestätigte! Wer die bildhübsche 19-Jährige aus Neustadt an der Donau in Niederbayern auf dem Gewissen hat, ist ungeklärt. Ihr Mörder wurde nie gefasst - trotz drei Verdächtiger, zahlloser Hinweise und zwei anonymer Briefe. André Baumgarten spricht mit MZ-Kollege Wolfgang Ziegler über diesen nicht alltäglichen Fall, die Ermittlungen und was die Kriminalpolizei aktuell tut.

    • 30 Min.
    Späte Sühne für ein unglaubliches Verbrechen

    Späte Sühne für ein unglaubliches Verbrechen

    Der Mörder von Maria Baumer ist über neun Jahre nach der Tat jetzt rechtskräftig verurteilt. Für die Familie der jungen Frau, die im Mai 2012 zunächst vermisst galt, ist die Bestätigung des Urteils durch den Bundesgerichtshof wichtig. Jetzt haben sie Gewissheit - Marias Zwillingsschwester Barbara spricht über die Erleichterung und Erinnerungsstücke, die endlich keine Asservate mehr sind, aber auch von Traurigkeit über das vermurkste Leben des Täters. André Baumgarten blickt mit Isolde Stöcker-Gietl auf den Prozess und das "lebenslänglich mit besonderer Schwere der Schuld" zurück. Zudem kommen Oberstaatsanwalt Thomas Rascher und Christian F.s Pflichtverteidiger Michael Haizmann zu Wort.

    • 40 Min.
    (2/2) Kein Raum für "In dubio pro reo"

    (2/2) Kein Raum für "In dubio pro reo"

    Der Doppelmord von Volkenschwand ging 2008/09 bundesweit durch die Medien - als eines der "grausamsten Verbrechen" Ostbayerns in der Nachkriegszeit. Richter a.D. Werner Ebner leitete als Vorsitzender des Schwurgerichts den Indizienprozess und scheute auch vor aufwendigen Nachermittlungen nicht zurück. Weil er den Richterberuf und seine Aufgabe so verstand. Wie der heute 69-Jährige, die beiden Beisitzer und die Schöffen zu ihrem Urteil kamen, hat er André Baumgarten erzählt. Das "lebenslang mit besonderer Schwere der Schuld" für Milutin K. nennt er "angemessen".

    • 43 Min.
    (1/2) Kein Raum für "In dubio pro reo"

    (1/2) Kein Raum für "In dubio pro reo"

    Es gilt als eines der "grausamsten Verbrechen" der Nachkriegszeit in Ostbayern, über das die drei Berufsrichter und zwei Schöffen nach einem aufwendigen Indizienprozess urteilen müssen. Hat der Angeklagte das Ehepaar M. brutalst ermordet und ihre Zugehfrau lebensgefährlich verletzt? Der Doppelmord von Volkenschwand sorgte 2008/09 für Schlagzeilen - weit über den Landkreis Kelheim in Niederbayern hinaus. André Baumgarten spricht dieses Mal mit Richter a.D. Werner Ebner über den Fall, der ihn als Vorsitzender des Schwurgerichts forderte und bis heute nicht so richtig loslässt.

    • 46 Min.

Kundenrezensionen

4,7 von 5
441 Bewertungen

441 Bewertungen

Fraubrotsack ,

Bitte mehr

Ich finde euren Podcast großartig. Gibt es keine neuen Fälle?

FauchiFreml ,

Super

Einer meiner Lieblingspodcasts. Bitte macht weiter so. Liebe Grüße

PodcastLeserin ,

Sehr interessant!

Es wird so gut und sachlich berichtet, daß es eine Freude macht, zuzuhören. Ich habe fast alles schon 2x angehört.

Top‑Podcasts in Wahre Kriminalfälle

Philipp Fleiter / Audio Alliance
Paulina Krasa & Laura Wohlers
Ines Anioli, Visa Vie & Studio Bummens
Linn&Leo
Bayerischer Rundfunk
Julep Studios True Crime

Das gefällt dir vielleicht auch

audiowest, Selina Stolze, Selina Wilson
Hamburger Abendblatt
nordbayern.de, Nürnberger Nachrichten
Mitteldeutscher Rundfunk
KURIER True Crime Podcast
WAZ