19 Folgen

Der Podcast auf Leben und Tod mit Gastgeber Eric Wrede widmet sich mit seinen Gästen genau diesen Themen, mal ernst, mal lustig, mal traurig, mal nachdenklich, aber zum Glück nie professionell...

Die zweite Staffel wird produziert von radioeins.
Eric Wrede ist Deutschlands bekanntester Bestatter, geboren an der ostdeutschen Riviera in Rostock, aber im Herzen schon immer Berliner. Im ersten Leben kümmerte er sich um Selig, Westernhagen, Flake und Polarkreis 18. Und jetzt? Jetzt ist er Bestatter und Trauerbegleiter!
Mit seinem Podcast „The End“ bringt er uns mit seinen Gästen dieses oft so schwierige Thema näher. Ob der richtige Wein zur Trauerfeier, ein Leben nach dem Tod und ob man die Urne mit nach Hause nehmen kann, hier erfahren Sie alles.

The End radioeins (rbb)

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,5 • 66 Bewertungen

Der Podcast auf Leben und Tod mit Gastgeber Eric Wrede widmet sich mit seinen Gästen genau diesen Themen, mal ernst, mal lustig, mal traurig, mal nachdenklich, aber zum Glück nie professionell...

Die zweite Staffel wird produziert von radioeins.
Eric Wrede ist Deutschlands bekanntester Bestatter, geboren an der ostdeutschen Riviera in Rostock, aber im Herzen schon immer Berliner. Im ersten Leben kümmerte er sich um Selig, Westernhagen, Flake und Polarkreis 18. Und jetzt? Jetzt ist er Bestatter und Trauerbegleiter!
Mit seinem Podcast „The End“ bringt er uns mit seinen Gästen dieses oft so schwierige Thema näher. Ob der richtige Wein zur Trauerfeier, ein Leben nach dem Tod und ob man die Urne mit nach Hause nehmen kann, hier erfahren Sie alles.

    #44 Adriana Altaras - eine jüdische Berlinerin

    #44 Adriana Altaras - eine jüdische Berlinerin

    Adriana Altaras wurde in Zagreb geboren und wuchs in Italien und Deutschland auf. Als Jüdin fühlte sie sich erst als Studentin in Berlin in der jüdischen Gemeinschaft. Sie ist Autorin, Schauspielerin und Regisseurin. Über die Beziehung zu ihrer italienischen Tante, die im Alter von 101 Jahren gestorben ist, hat sie das Buch geschrieben "Besser allein als in schlechter Gesellschaft". Mit Eric spricht Adriana Altaras über jüdische Trauerkultur und Rituale, über Regeln, die den Sterbenden und Begleitenden helfen. Und über die Toleranz, diese aber auch immer individuell zu verändern. Sie gewährt uns außerdem einen Einblick, was passiert, wenn in der jüdischen Gemeinschaft ein Mensch stirbt.

    • 39 Min.
    #43 Jörg Hoppe – Yes we cancer

    #43 Jörg Hoppe – Yes we cancer

    Als selbst von Krebs betroffener hat Jörg Hoppe zunächst die App yerwecan!cer mitentwickelt und später dann Deutschlands größte Krebsconvention Yes!Con mit ins Leben gerufen. Am 4. und 5. Mai findet die fünfte Ausgabe in Berlin statt und aus diesem Anlass hat Eric den Initiator zu dieser Podcastfolge eingeladen. Vom Musikmanager und TV Produzent wurde Hoppe zum Gründer des größten Forums für Betroffene, Angehörige, Wissenschaftler:innen und Expert:innen zum Thema Krebs.
    Ein Gespräch über unser Gesundheitssystem und dessen Schwächen, aber auch über großartige Forschungserfolge und ein wahres Wundermedikament: Community, Familie, Gemeinschaft und Selbsthilfe.

    YES!CON - YES!CON (yescon.org)

    • 44 Min.
    #42 Anja Reich – Einen Tag vor ihrem Tod rief Simone mich an

    #42 Anja Reich – Einen Tag vor ihrem Tod rief Simone mich an

    Hinweis: In dieser Folge geht es um Suizid.
    In ihrem Buch „Simone“ beschreibt die Journalistin Anja Reich sehr persönlich die berührende Lebensgeschichte ihrer langjährigen Freundin Simone, die sich 1996 das Leben genommen hat. Sie stellt die Fragen, die sich viele Angehörige und Freundinnen nach solchen Schicksalsschlägen stellen: Was war passiert? Hätte ich etwas tun können? Was habe ich nicht gesehen oder gehört?
    Über 20 Jahre dauerte es, bis Anja Reich sich, Simones Familie und den Freundinnen diese Fragen gestellt hat und mit ihnen ins Gespräch gekommen ist. Wie wichtig und heilsam diese Gespräche für alle Betroffenen waren, erzählt sie Eric in dieser Folge. Ein Gespräch über Freundschaft und Familie, über Schuld, offene Fragen und Abschied.
    (In eigener Sache: The End geht jetzt in eine kurze Winterpause, die nächste Folge erscheint erst im April.)
    „Simone“ von Anja Reich ist im Aufbau Verlag erschienen.

    • 57 Min.
    #41 Florian Schroeder – Werde nicht wie Dein Vater

    #41 Florian Schroeder – Werde nicht wie Dein Vater

    Warum wir das Böse brauchen? – Diese Frage hat sich Kabarettist und Autor Florian Schroeder gestellt. Sein neues Buch heißt: Unter Wahnsinnigen und in diesem spricht er mit Straftätern, Soldaten, Psychologen und Kriminologen, beschäftigt sich aber auch mit dem Tod seines Vaters und damit mit seiner eigenen Geschichte und diese interessiert Eric besonders. Ein Gespräch über Väter, Familie, Lügen und darüber, dass es keine einfachen Antworten gibt.

    • 38 Min.
    #40 Pablo Metz: Reerdigung

    #40 Pablo Metz: Reerdigung

    Es ist kein Versprecher, sondern der Wille, einen nachhaltigen Weg der Bestattung zu finden: die Reerdigung. Pablo Metz hat das erste Institut gegründet, dass sich in Deutschland damit beschäftigt, wie auf möglichst natürlichem Weg der menschliche Körper nach dem Tod zu Erde transformiert werden kann. In Deutschland befindet sich das Verfahren gerade in einer Pilotphase in Schleswig-Holstein. Ein Gespräch über alle ethischen, juristischen und biologischen Fragen die sich auftun, wenn man neue Wege in der Bestattung gehen will. Diese Form der Bestattung wird nämlich gerade auch ethisch und juristisch sehr kritisch betrachtet. Hier kommt der Mann zu Wort, der das Verfahren angestoßen hat.

    • 34 Min.
    #39 Janin Kronhardt: Im Sterben kommt zum Ausdruck, wie jemand gelebt hat

    #39 Janin Kronhardt: Im Sterben kommt zum Ausdruck, wie jemand gelebt hat

    "In der ersten Reaktion ist es so, dass alle Patienten, die eine onkologische Diagnose bekommen auch davon ausgehen, dass sie sterben werden", sagt Janin Kronhardt, die seit vielen Jahren in einer Berliner Klinik als Psychoonkologin arbeitet. Ihre Aufgabe sieht sie darin, diesen Menschen ihre Ängste zu nehmen und auch wenn es tatsächlich eine tödliche Erkrankung ist so zu unterstützen, dass die Patienten noch ein lebenswertes Leben führen können. Ein Gespräch über die Hoffnung auf schmerzfreies Sterben, seelische Nacktheit, Spiritualität und friedliche Abschiede.

    • 44 Min.

Kundenrezensionen

4,5 von 5
66 Bewertungen

66 Bewertungen

Mediozzy ,

👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻

für die Folge mit Julia Leeb.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

MAFIA LAND - Die deutsche Spur
SWR, Stefan Orner, Helena Piontek
Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
Shortcut – Schneller mehr verstehen
DER SPIEGEL
Dieser eine Moment – Der Podcast mit Philipp Fleiter
Podimo & Philipp Fleiter
Alles gesagt?
ZEIT ONLINE
Hoss & Hopf
Kiarash Hossainpour & Philip Hopf

Das gefällt dir vielleicht auch

Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
Betreutes Fühlen
Atze Schröder & Leon Windscheid
Wir. Der Mutmach-Podcast von FUNKE
Suse, Paul & Hajo Schumacher - Ein Podcast von FUNKE
Im Gespräch
Deutschlandfunk Kultur
Der Benecke
radioeins (rbb)
Hörbar Rust
radioeins (rbb) & rbb media

Mehr von rbb

Talk ohne Gast
Moritz Neumeier und Till Reiners | Fritz (rbb) & rbb media
Im Visier – Verbrecherjagd in Berlin und Brandenburg
rbb 24 (Rundfunk Berlin-Brandenburg)
Hörbar Rust
radioeins (rbb) & rbb media
Tabulos
Claudia Kamieth | Fritz (rbb)
Ohrenbär Podcast
Ohrenbär (rbb)
Neues vom Känguru reloaded
Fritz (rbb)