13 episodes

Über Depressionen reden hilft, die Krankheit besser zu verstehen. Mit Betroffenen, Angehörigen und vor allem mit Experten, wie in diesem Podcast. In der zweiten Staffel wird in jeder Folge ein anderer Aspekt der Erkrankung behandelt. Was passiert eigentlich im Gehirn und was machen Patienten in der Klinik? Der Entertainer Harald Schmidt ist seit zwölf Jahren Schirmherr der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und fragt Betroffene, wie es ihnen geht und wie sie gelernt haben mit einer Depression zu leben. Über Ursachen, Auslöser und Behandlungen klärt Ulrich Hegerl auf, er ist Vorsitzender der Stiftung und hat die Senckenberg-Professur an der Psychiatrie der Universität Frankfurt.

Raus aus der Depression NDR Podcasts

    • Health & Fitness

Über Depressionen reden hilft, die Krankheit besser zu verstehen. Mit Betroffenen, Angehörigen und vor allem mit Experten, wie in diesem Podcast. In der zweiten Staffel wird in jeder Folge ein anderer Aspekt der Erkrankung behandelt. Was passiert eigentlich im Gehirn und was machen Patienten in der Klinik? Der Entertainer Harald Schmidt ist seit zwölf Jahren Schirmherr der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und fragt Betroffene, wie es ihnen geht und wie sie gelernt haben mit einer Depression zu leben. Über Ursachen, Auslöser und Behandlungen klärt Ulrich Hegerl auf, er ist Vorsitzender der Stiftung und hat die Senckenberg-Professur an der Psychiatrie der Universität Frankfurt.

    Depression: Wie Betroffene Aufklärung leisten

    Depression: Wie Betroffene Aufklärung leisten

    Eine Aufzeichnung vom 6. Deutschen Patientenkongress Depression am 4. Juni 2022 in der Alten Oper in Frankfurt am Main. Die Veranstaltung bietet über 1.000 depressiv erkrankten Menschen und deren Angehörigen Informationen und Austausch zu verschiedenen Aspekten der Erkrankung.
    Raus aus der Depression: Betroffene berichten (im ersten Teil)
    u.a. Frank Mercier, Lars Tönsfeuerborn, mit Impuls von Prof. Dr. Ulrich Hegerl
    Die Wege aus der Depression sind verschieden. In dieser Diskussionsrunde berichten drei Betroffene von ihren Erfahrungen mit der Depression. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, was den Gästen aus der Depression geholfen hat.
    Dem Podcaster Lars Tönsfeuerborn halfen mehrere Wochen in einer Klinik. Frank Mercier von
    der DepressionsLiga legt den Schwerpunkt auf seine Erfahrungen mit der Erkrankung am Arbeitsplatz.
    Prof. Dr. Ulrich Hegerl steuert die wissenschaftliche Expertise und ärztlichen Rat bei.
    Depression in Kindheit und Jugend: Wie zeigt sie sich und wie kann man helfen? (im zweiten Teil)
    u.a. Cathy Hummels, Clara Louise, mit Impuls von Prof. Dr. Dr. Martin Holtmann
    Die Depression ist eine auch unter Kindern und Jugendlichen verbreitete schwere Erkrankung.
    Etwa 3 bis 10 % der Jugendlichen bzw. jeder 14. Jugendliche erkrankt an einer Depression. Das macht allein zwei Betroffene in einer Schulklasse. Prof. Dr. Dr. Martin Holtmann erläutert in seinem Impulsvortrag die wichtigsten Eckdaten zur Erkrankung Depression bei Kindern und Jugendlichen, den Behandlungs- und Hilfsmöglichkeiten und warum das Thema aktuell besonders relevant ist.
    In einer lebhaften Runde berichtet außerdem Singer-Songwriterin Clara Louise von ihren eigenen Erfahrungen, und Unternehmerin und Moderatorin Cathy Hummels erzählt, wie und warum sie sich für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen einsetzt.
    Weitere Informationen zum "Deutschen Patientenkongress Depression":
    https://www.deutsche-depressionshilfe.de/unsere-angebote/fuer-betroffene-und-angehoerige/patientenkongress/id-6-deutscher-patientenkongress-depression
    Zudem stehen weitere Vorträge des Tages hier online:
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLbdTF5mShOQi4ngtputdB7NBw6CMPIkVH
    FIDEO ist Selbsthilfe und informiert über die Erkrankung Depression bei jungen Menschen
    https://fideo.de/
    Hilfe bei Suizidgedanken: Wenn Sie sich in einer akuten Krise befinden, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt oder Psychotherapeuten, die nächste psychiatrische Klinik oder den Notarzt unter 112. Sie erreichen die Telefonseelsorge rund um die Uhr und kostenfrei unter 0800-111 0 111 oder 0800-111 0 222.
    Informationen und Tipps für Angehörige zum Umgang mit Suizidgedanken:
    https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/depression-in-verschiedenen-facetten/suizidalitaet
    Der Podcast ist eine Kooperation von NDR Info mit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe

    • 43 min
    Kolja Podkowik: Depressiv durch Kiffen?

    Kolja Podkowik: Depressiv durch Kiffen?

    Im Song Patientenkollektiv von der Antilopen Gang rappt Koljah: „Mit 14 dachten ich es wäre besser, wenn man stirbt. Ich rauchte sinnlos Weed und las wilde Theorien.“ Im Podcast mit Harald Schmidt erzählt der Familienvater, warum man vom Kiffen Psychosen bekommen kann und weshalb er inzwischen auch nicht mehr trinkt. Welche Rolle Alkohol und Cannabis im Zusammenhang mit psychischen Krankheiten spielt, erklärt in der zweiten Hälfte des Podcasts unser Experte, Professor Dr. Ulrich Hegerl, der sich seit mehr als 30 Jahren für die bessere Erforschung und Aufklärung über Depressionen und die Suizidprävention einsetzt. Dann gibt es auch Ratschläge, wie man im Vorfeld Hinweise über einen Suizid erkennen kann.
    Hilfe bei Suizidgedanken: Wenn Sie sich in einer akuten Krise befinden, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt oder Psychotherapeuten, die nächste psychiatrische Klinik oder den Notarzt unter 112. Sie erreichen die Telefonseelsorge rund um die Uhr und kostenfrei unter 0800-111 0 111 oder 0800-111 0 222.
    Informationen und Tipps für Angehörige zum Umgang mit Suizidgedanken: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/depression-in-verschiedenen-facetten/suizidalitaet
    Unterstützung für Suizidhinterbliebene: https://www.agus-selbsthilfe.de/
    Suchtberatungsstellen bundesweit: https://www.bzga.de/service/beratungsstellen/suchtprobleme/
    Der Podcast ist eine Kooperation von NDR Info mit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.
    Podcast Tipp: Enke - Leben und Tragik eines Torhüters
    https://www.ardaudiothek.de/sendung/enke-leben-und-tragik-eines-torhueters/68190938/
    Podcast-Tipp: Der Fakeproduzent
    https://www.ardaudiothek.de/sendung/der-fakeproduzent/95407000/
    Zeitmarken im Podcast
    1:16 Vorstellung Kolja Podkowik
    2:50 Warum hat die Antilopen Gang nach dem Suizid weitergemacht?
    4:00 Jakob war auch ein enger Freund. Welche Fragen haben sie danach beschäftigt?
    5:56 Danger Dan rappt auch über depressive Phasen. Hilft Musik in schweren Zeiten?
    7:19 Im Song „Patientenkollektiv“ geht es ums Kiffen als 14jähriger. Was war das für eine Zeit?
    9:33 Was würden Sie heute als Vater einem 14jährigen empfehlen?
    13:24 Gibt es einen Zusammenhang zwischen Alkohol Drogen und einer Depression?
    17:04 Haben Therapien geholfen?
    20:43 Wie geht es Koljah heute?
    23:37 Wie erkennt das Umfeld rechtzeitig, ob ein Suizid droht?
    26:50 Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Kiffen und einer psychischen Erkrankung?
    31:10 Welche Rolle spielt Alkohol im Kontext von Depressionen?
    36:33 Was ist eine Alternative zu Cannabis bei starker innerer Unruhe?
    37:52 Kann man von Antidepressiva süchtig werden?
    39:30 Gibt es wegen der Pandemie mehr Sucht und Depression?

    • 46 min
    Sanna Lindström - Kann Arbeit auch Depressionen verursachen?

    Sanna Lindström - Kann Arbeit auch Depressionen verursachen?

    Die Diagnose Depression war ein Schlag ins Gesicht, sagt Sanna Lindström. Als die Unternehmerin die Krankheit für sich jedoch akzeptiert hatte, konnte sie sich von ihrem beruflichen Druck lösen und den Weg hin zur Besserung gehen. Sanna Lindström kommt aus Schweden, gründete ihr eigenes Brautmode-Label und wurde mit der VOX-Doku-Serie „Zwischen Tüll und Tränen“ bekannt.
    In dieser Folge geht es um Depressionen und Arbeit. Ist die Arbeit eine der Hauptursachen für Depression? Oder kann Arbeit auch eine schützende Funktion haben? Ist beruflicher Erfolg trotz Depression möglich? Die wissenschaftliche Expertise und die Ratschläge kommen wie immer von unserem Experten in der zweiten Hälfte des Podcasts, Prof Dr. Ulrich Hegerl.
    Themenseite der Stiftung Deutsche Depressionshilfe zu Arbeit und Depression:
    https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/depression-in-verschiedenen-facetten/depression-und-arbeit
    Broschüre „Psychisch krank im Job“ mit Tipps für Führungskräfte und Mitarbeitende:
    https://www.bkk-dachverband.de/publikationen/selbsthilfe-broschueren/psychisch-krank-im-job
    Aktuelle Studie der Stiftung Deutsche Depressionshilfe zu Depression und Arbeit:
    https://www.deutsche-depressionshilfe.de/forschungszentrum/id-2021
    Anlaufstellen für Betroffene und Angehörige:
    • erster Ansprechpartner beim Verdacht auf eine Depression sind Hausärzt:innen
    • Wissen, Selbsttest und Adressen rund um das Thema Depression unter www.deutsche-depressionshilfe.de
    • Deutsche Depressionshilfe auf Instagram: https://www.instagram.com/stark_gegen_depression/?hl=de
    • deutschlandweites Info-Telefon Depression 0800 33 44 5 33 (kostenfrei)
    • Hilfe und Beratung bei den sozialpsychiatrischen Diensten der Gesundheitsämter
    • fachlich moderiertes Online-Forum zum Erfahrungsaustausch www.diskussionsforum-depression.de
    Der Podcast ist eine Kooperation von NDR Info mit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.
    Zeitmarken:
    00:01:30 Vorstellung Sanna Lindström
    00:05:28 Der erste Verdacht
    00:06:59 Die Diagnose war Schlag und Erleichterung zugleich
    00:09:15 Das eigene Brautmodelabel und die Depression
    00:15:00 Beginn Expertengespräch mit Prof. Dr. Ulrich Hegerl
    00:15:57 Ist Arbeit eine Ursache für Depression?
    00:17:40 Kann Arbeit aus der Depression herausführen?
    00:18:43 Bin ich verpflichtet, eine Depression dem Arbeitgeber zu melden?
    00:20:24 Was können Kollegen und Unternehmen tun?
    00:26:55 Peers at Work
    00:29:00 Macht Arbeitslosigkeit depressiv?
    00:31:55 Wie kann man sich öffnen gegenüber Kollegen oder Vorgesetzten?

    • 38 min
    Vreni Frost - was hilft Borderlinern?

    Vreni Frost - was hilft Borderlinern?

    Plötzlich hatte ich sogar Angst vorm Wetter oder vor der S-Bahn, sagt Vreni Frost. Bisher hat die Moderatorin, Buchautorin und Synchronsprecherin noch nicht oft öffentlich über ihre Panikattacken gesprochen - in dieser Podcast-Folge tut sie es in einem Gespräch unter Schwaben. Vreni Frost erzählt Harald Schmidt von Depressionen, ihrer Borderline-Erkrankung und ständigen Angstzuständen. Was passiert, wenn zur Depression noch andere psychische Erkrankungen hinzukommen? Welche Erkrankungen sind das typischerweise? Was bedeutet das für die Behandlung?
    Antworten auf diese und andere Fragen kommen wie immer von unserem Experten in der zweiten Hälfte des Podcasts, Prof Dr. Ulrich Hegerl.
    Anlaufstellen für Betroffene und Angehörige:
    • erster Ansprechpartner beim Verdacht auf eine Depression sind Hausärzt:innen
    • Wissen, Selbsttest und Adressen rund um das Thema Depression unter www.deutsche-depressionshilfe.de
    • Deutsche Depressionshilfe auf Instagram: https://www.instagram.com/stark_gegen_depression/?hl=de
    • deutschlandweites Info-Telefon Depression 0800 33 44 5 33 (kostenfrei)
    • Hilfe und Beratung bei den sozialpsychiatrischen Diensten der Gesundheitsämter
    • fachlich moderiertes Online-Forum zum Erfahrungsaustausch www.diskussionsforum-depression.de
    Der Podcast ist eine Kooperation von NDR Info mit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe
    Zeitmarken:
    00:00:20 Triggerwarnung
    00:03:17 Vorstellung Vreni Frost
    00:04:00 Borderline Gruppentherapie als Hilfe
    00:05:06 Medikamente in der Therapie
    00:07:23 Stigmatisierung
    00:08:40 Wie haben sich die Erkrankungen geäußert?
    00:13:55 Mit 30 Jahren die Diagnose Borderline
    00:22:16 Wie häufig treten Depressionen in Kombination mit anderen Erkrankungen auf?
    00:28:15 Wie wirkt das Medikament, das Vreni Frost genommen hat?
    00:29:30 Gibt es körperliche Erkrankungen, die man mit Depressionen verwechseln könnte?
    00:32:04 Führen denn körperliche Erkrankungen zu Depressionen?
    00:34:45 Wo liegt der Zusammenhang zwischen Depression und posttraumatischer Belastungsstörung?
    00:37:30 Wie überwindet man eine Depression, die mit einer Angststörung gekoppelt ist?
    Podcast-Tipp: https://www.ardaudiothek.de/sendung/flexikon/94228018/

    • 40 min
    Schlecky Silberstein – Wie ist es in der Psychiatrie?

    Schlecky Silberstein – Wie ist es in der Psychiatrie?

    Vor dem Aufenthalt in einer Klinik haben viele Angst. Dabei ist nach der Diagnose einer schweren Depression eine Psychiatrie der beste Ort, um wieder gesund zu werden, sagt unser Gast Christian Maria Brandes alias Schlecky Silberstein. In dieser Podcast-Folge erzählt er Harald Schmidt, warum in der Psychiatrie viel gelacht wird und die Patienten abends Monopoly spielen. Und weshalb man sich die richtige Klinik ganz genau aussuchen sollte. Christian Maria Brandes ist Autor, Schauspieler und vielen bekannt aus der FUNK-Comedyshow "Browser Ballett". Lange hat er seine Depression geheim gehalten – bis er vor einem Jahr in einem Blogbeitrag seine Erkrankung öffentlich machte. Über seine Zeit in der Psychiatrie schrieb er: „Ich war in der Psychiatrie und es war die beste Zeit meines Lebens“.
    Die wissenschaftliche Expertise und die Ratschläge kommen wie immer von Prof Dr. Ulrich Hegerl. Er gibt Antworten auf folgende Fragen: Wann sollte ich in die Klinik gehen? Was erwartet mich dort?
    • Kindern Depression erklären - Sondersendung der Maus: https://www.wdrmaus.de/extras/mausthemen/unsichtbare_krankheit/index.php5
    • Kinderbücher zum Thema: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/wo-finde-ich-hilfe/links-und-literatur
    • Kliniksuche der Stiftung Deutsche Depressionshilfe: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/wo-finde-ich-hilfe/klinikadressen
    • erster Ansprechpartner beim Verdacht auf eine Depression sind Hausärzt:innen
    • Wissen, Selbsttest und Adressen rund um das Thema Depression unter www.deutsche-depressionshilfe.de
    • deutschlandweites Info-Telefon Depression 0800 33 44 5 33 (kostenfrei)
    Der angesprochene Blogeintrag von Schlecky Silberstein:
    http://schleckysilberstein.com/ich-war-in-der-psychiatrie-und-es-war-die-beste-zeit-meines-lebens/
    Browser Ballett von FUNK:
    https://www.funk.net/channel/browser-ballett-800
    Zeitmarken:
    00:00:50 Vorstellung Schlecky Silberstein
    00:02:00 Die Zeit in der Psychiatrie
    00:09:50 Schlecky Silbersteins Alltag in der Klinik
    00:11:40 In der Klinik wird auch viel gelacht
    00:14:10 Was hat besonders geholfen?
    00:18:45 So geht es Schlecky Silberstein heute
    00:21:40 Start Experten-Interview mit Prof. Dr. Ulrich Hegerl
    00:22:18 Wann sollte man mit einer Depression in die Klinik?
    00:24:06 Worin besteht der Unterschied zwischen einer Tagesklinik und einem stationären Aufenthalt?
    00:25:10 Alltag in psychiatrischen Kliniken.
    00:26:45 Was hat Ihnen am besten gefallen an der Arbeit in einer Psychiatrie?
    00:29:40 Was kann man Patienten raten, die Angst haben?
    00:31:20 Wie können Kinder in den Klinikaufenthalt der Eltern integriert werden?
    00:33:55 Kann man die Klinik jederzeit freiwillig verlassen?
    00:36:13 Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?
    00:36:40 Wie lange daurt so ein Klinik-Aufenthalt?
    00:38:33 Wie werden Patienten auf den Alltag nach der Klinik vorbereitet?
    Der Podcast ist eine Kooperation von NDR Info mit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.

    • 44 min
    Cathy Hummels – Ist eine Depression erblich?

    Cathy Hummels – Ist eine Depression erblich?

    Cathy Hummels erzählt Harald Schmidt, wie sie schon als Teenager zunächst gemobbt wurde und dann an Depressionen erkrankte, ohne es zu wissen. Die Moderatorin und Unternehmerin hat ein Buch über ihre eigene Depression geschrieben. Heute engagiert sie sich für das Thema mentale Gesundheit und hat deshalb gerade eine Initiative zur Aufklärung junger Menschen gestartet.
    Wissenschaftlich gibt es Antworten auf die Frage, was bei einer Depression im Körper und Gehirn passiert. Handelt es sich um eine körperliche oder seelische Erkrankung? Und welche Rolle spielen die Gene? Experte ist wieder Professor Dr. Ulrich Hegerl, der sich seit mehr als 30 Jahren für die bessere Erforschung und Aufklärung über Depressionen und die Suizidprävention einsetzt.
    Anlaufstellen für Betroffene und Angehörige:
    • erster Ansprechpartner beim Verdacht auf eine Depression sind Hausärzt:innen
    • Wissen, Selbsttest und Adressen rund um das Thema Depression unter www.deutsche-depressionshilfe.de
    • Deutsche Depressionshilfe auf Instagram: https://www.instagram.com/stark_gegen_depression/?hl=de
    • deutschlandweites Info-Telefon Depression 0800 33 44 5 33 (kostenfrei)
    • Hilfe und Beratung bei den sozialpsychiatrischen Diensten der Gesundheitsämter
    • fachlich moderiertes Online-Forum zum Erfahrungsaustausch www.diskussionsforum-depression.de
    Der Podcast ist eine Kooperation von NDR Info mit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe
    Zeitmarken:
    00:02:06 Persönliche Vorstellung Cathy Hummels Hilfsprojekt
    00:03:44 Erste Depression mit 16 Jahren
    00:15:50 Familie und ihr Umgang mit Depressionen
    00:17:10 Medikamente in der Therapie
    00:21:07 Hilfestellung für Jugendliche
    00:24:05 Ist Depression eine seelische oder körperliche Erkrankung?
    00:29:57 Was passiert während der Depression genau im Gehirn?
    00:33:27 Ist es für die Patienten bedrückender, zu erfahren, dass es eine Hirnerkrankung ist?
    00:34:47 Wie wirken denn die Antidepressiva und die Psychotherapie im Gehirn?

    • 47 min

You Might Also Like

NDR Info
NDR
Dipl.Psych. Franca Cerutti
ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
Westdeutscher Rundfunk
Stefanie Stahl / Audio Alliance