26 Folgen

Ein Kunstwerk – ein Soundtrack: Beim STÄDEL MIXTAPE verbinden sich die Welten von Kunst und Musik, über Jahrhunderte und Genregrenzen hinweg. Der Podcast dreht sich ganz um die Sammlung des Städel Museums, jede Folge um ein einziges Werk. Ein Podcast von Städel Museum und ByteFM.

Der Podcast wird ermöglicht: In Partnerschaft mit Deutsche Bank.

Städel Mixtape Städel Museum & ByteFM

    • Musik
    • 4,8 • 111 Bewertungen

Ein Kunstwerk – ein Soundtrack: Beim STÄDEL MIXTAPE verbinden sich die Welten von Kunst und Musik, über Jahrhunderte und Genregrenzen hinweg. Der Podcast dreht sich ganz um die Sammlung des Städel Museums, jede Folge um ein einziges Werk. Ein Podcast von Städel Museum und ByteFM.

Der Podcast wird ermöglicht: In Partnerschaft mit Deutsche Bank.

    #24 Lucas van Valckenborch - Winterlandschaft bei Antwerpen mit Schneefall, 1575

    #24 Lucas van Valckenborch - Winterlandschaft bei Antwerpen mit Schneefall, 1575

    Es wird eisig! Diese winterliche Landschaft sieht auf den ersten Blick wunderschön aus. Vergnügliche Aktivitäten auf dem Eis scheinen harmlos, doch beim näheren Hinschauen zeigt das Werk von Lucas van Valckenborch auch Probleme und Sorgen, die den Alltag in der kalten Jahreszeit bestimmen können. In der Januar-Folge des STÄDEL MIXTAPE geht es um Klimaveränderungen, die Schere zwischen Arm und Reich, aber auch Flandern als Musikzentrum des 16. Jahrhunderts. Mit dabei Fleet Foxes, Yeah Yeah Yeahs und Ella Fitzgerald.

    • 37 Min.
    #23 Guido Reni - Himmelfahrt Mariens, ca. 1598-1599

    #23 Guido Reni - Himmelfahrt Mariens, ca. 1598-1599

    Fluffige Wolken, eine Schar an Engeln und natürlich die Heilige Jungfrau Maria: Der italienische Maler Guido Reni hatte eine klare Vorstellung davon, wie es im Himmel aussieht. Im 16. und 17. Jahrhundert galt er als DER Maler des Göttlichen, der es schaffte, dessen Schönheit in Malerei zu übersetzen. Die Himmelfahrt Mariens war ein häufiges Motiv. In dieser Folge des STÄDEL MIXTAPE widmen wir uns der frühsten erhaltenen Version einer Himmelfahrt von Renis Hand. Engelsgleiche Klänge diesmal von Radiohead, Neil Frances, Suki Waterhouse und vielen mehr.

    • 42 Min.
    #22 Oskar Schlemmer - Bauhaustreppe, 1931–1932

    #22 Oskar Schlemmer - Bauhaustreppe, 1931–1932

    Grazile Gestalten auf einer Treppe, umgeben von klaren Linien: Die Einheit von Mensch und Architektur ist eine der wichtigsten Ideen des Bauhauses und spielt auch der Skizze von Oskar Schlemmers berühmter „Bauhaustreppe“ eine wichtige Rolle. Beim STÄDEL MIXTAPE fügen wir dieser Einheit noch die musikalische Ebene hinzu – mit Tracks unter anderem von Radiohead, Skullcrusher und, klar, der britischen Band Bauhaus. Was an der Kunstschule war so besonders, dass die Stilrichtung auch heute noch von so vielen Leuten verehrt wird?

    • 40 Min.
    #21 Wolfgang Tillmans - Knotenmutter, 1994

    #21 Wolfgang Tillmans - Knotenmutter, 1994

    Lange Nächte gemischt mit jugendlichem Leichtsinn - beim Mixtape zu Wolfgang Tillmans' Fotografie „Knotenmutter“ von 1994 stehen Freundschaft, das Leben als junger Erwachsener und politischer Aktivismus im Fokus. Den Soundtrack zum Werk liefert dieses mal unter anderem Frank Ocean, Dune, Madonna und sogar der Künstler selbst.

    • 44 Min.
    #20 Elfriede Lohse-Wächtler - Selbstporträt (in fantastischer Gesellschaft), 1931

    #20 Elfriede Lohse-Wächtler - Selbstporträt (in fantastischer Gesellschaft), 1931

    Manchmal kann einen das Leben auf eine harte Probe stellen. Beruflich, familiär, in der Liebe… Mal dreht sich alles wieder zum Guten, manchmal leider auch nicht. In diesem STÄDEL MIXTAPE widmen wir uns einem Aquarell von Elfriede Lohse-Wächtler. Die Geschichte ihrer Kunst ist eng mit einem leidvollen Leben verwoben. Es geht um psychische Ausnahmezustände, toxische Beziehungen und eines der vielen Schicksale, die dem Nationalsozialismus zum Opfer fielen. Aber natürlich auch um das, was die Malerin geschaffen hat: Einzigartige Kunst. Den Soundtrack zum Werk liefern dieses Mal unter anderem Amy Winehouse, Pink Floyd und Townes Van Zandt.

    • 47 Min.
    #19 Christa Dichgans - Flipper, 1969

    #19 Christa Dichgans - Flipper, 1969

    Sonnencreme, Wellenrauschen, die Füße im Sand vergraben... Was verbindet ihr mit Strand? Meistens Erholsames – wenn wir genau hinschauen, wird dieses Empfinden aber häufig durch etwas getrübt, das schon seit einer ganzen Weile fast an jedem Strand zu finden ist: Plastik. Ein Stoff, der zum Symbolbild einer Wegwerfgesellschaft geworden ist. Diese beiden komplett unterschiedlichen Dinge bringt auch dieses STÄDEL MIXTAPE zusammen: Kommt im Podcast zu Christa Dichgans' Werk „Flipper“ mit auf eine Reise in die späten 1960er Jahre zwischen Sommerglück und Müll.

    • 46 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
111 Bewertungen

111 Bewertungen

Dottore M. ,

Städel Mixtape - You inspire me

Auch wenn Picasso nicht zu meinen Lieblingskünstlern und Lieblingsmenschen gehört, habe ich die Folge zu Fernande Olivier wieder mit großem Interesse gehört.
You inspire me - das gilt auch für das Mixtape!

Eudoxos123 ,

Gemischte Performance

Die Kombination von Kunst und Musik ist eigentlich eine geniale Idee. In der ersten Staffel auch perfekt in beiden Gebieten erfüllt: Musik progressiv, mutig, überraschend. 2. Staffel leider deutliche Verschiebung zu eher meist belangloser Hintergrundmusik, die auch in jeden Fahrstuhl passt - ist aber sicher so gewollt und besser publikumswirksam.
Also Empfehlung: 1. Staffel hören, 2. auslassen und auf 3. Staffel hoffen, die dann wieder mehr Ecken und Kanten haben und auch weniger politisch-korrekt sein darf.

bgertrud ,

Genial, überraschend und vielfältig

Einfach nur genial, genial, genial!!! Vielen Dank an die Macher*innen dieses wundervoll, immer wieder überraschenden Podcasts. 👏👏👏

Top‑Podcasts in Musik

Pushkin Industries
audiowest, Freddy Kappen, Stephan Kleiber, Dieter Kottnik
SWR3, Matthias Kugler, Jörg Lange
Bayerischer Rundfunk
Markus Dreesen | Podcast Monkey
Westdeutscher Rundfunk

Das gefällt dir vielleicht auch

ZEIT ONLINE
Deutschlandfunk Nova
ZEIT ONLINE
Bayerischer Rundfunk
Deutschlandfunk Kultur
Richard Hemmer und Daniel Meßner