23 Folgen

„Das Literarische Quartett“ mit Gastgeberin Thea Dorn ist der literarische Salon im ZDF-Fernsehen: Vier leidenschaftliche Leserinnen und Leser diskutieren alle zwei Monate darüber, welche Romane wirklich lesenswert und relevant sind. Wir bieten hier die ZDF-Sendung zum Nachhören als Podcast an.

Das Literarische Quartett Dlf Literatur

    • Kunst
    • 4,2 • 28 Bewertungen

„Das Literarische Quartett“ mit Gastgeberin Thea Dorn ist der literarische Salon im ZDF-Fernsehen: Vier leidenschaftliche Leserinnen und Leser diskutieren alle zwei Monate darüber, welche Romane wirklich lesenswert und relevant sind. Wir bieten hier die ZDF-Sendung zum Nachhören als Podcast an.

    Buchtipps zur Leipziger Buchmesse - März 2024

    Buchtipps zur Leipziger Buchmesse - März 2024

    Thea Dorn diskutiert mit ihren Gästen über Barbara Kingsolvers „Demon Copperhead“, Timon Karl Kaleytas „Heilung“, Julien Greens 1932 erstmals auf deutsch erschienenes und nun neu übersetztes „Treibgut“ und Stephan Wackwitz' „Geheimnis der Rückkehr“. Dorn, Thean; Radisch, Iris; Pollmer, Cornelius; Fleischauer, Jan

    • 46 Min.
    Von Nathan Hill bis Haruki Murakami - Februar 2024

    Von Nathan Hill bis Haruki Murakami - Februar 2024

    Romane von Haruki Murakami, Nathan Hill, Bodo Kirchhoff und Erzählungen der 1966 verstorbenen US-amerikanischen Autorin Diane Oliver stehen im Zentrum dieser Ausgabe. Zu Gast bei Thea Dorn sind Eva Menasse, Svenja Flaßpöhler und Adam Soboczynski. Dorn, Thea;Menasse, Eva;Flaßpöhler, Svenja;Soboczynski, Adam

    • 47 Min.
    Von Durs Grünbein bis Zadie Smith - Dezember 2023

    Von Durs Grünbein bis Zadie Smith - Dezember 2023

    Thea Dorn, Nele Pollatschek, Jagoda Marinić und Philipp Tingler debattieren über Bücher von Durs Grünbein, Zadie Smith, Tijan Sila und Benjamín Labatut - und geben Weihnachtsbuchtipps.

    • 51 Min.
    Von Daniel Kehlmann bis Louis-Ferdinand Céline - Oktober 2023

    Von Daniel Kehlmann bis Louis-Ferdinand Céline - Oktober 2023

    Thea Dorn, Eva Menasse, Mithu Sanyal und Jakob Augstein debattieren über Bücher von Daniel Kehlmann, Deniz Utlu und Charlotte Gneuß sowie über den seit 1944 verschollen geglaubten Roman „Krieg“ von Louis-Ferdinand Céline. Dorn, Thea

    • 48 Min.
    Von Emmanuel Carrère bis Nele Pollatschek - September 2023

    Von Emmanuel Carrère bis Nele Pollatschek - September 2023

    Thea Dorn, Juli Zeh, Adam Soboczynski und Cara Platte diskutieren über neue Bücher von Emmanuel Carrère, Thomas Hettche, Steffen Kopetzky und Nele Pollatschek.

    • 49 Min.
    Von Eugen Ruge bis Benjamin von Stuckrad-Barre - Mai 2023

    Von Eugen Ruge bis Benjamin von Stuckrad-Barre - Mai 2023

    Thea Dorn, Eva Menasse, Juli Zeh und Cornelius Pollmer debattieren über Bücher von Julia Schoch, Daniel Glattauer, Eugen Ruge und Benjamin von Stuckrad-Barre.

    • 46 Min.

Kundenrezensionen

4,2 von 5
28 Bewertungen

28 Bewertungen

Warum nicht Klarname? ,

Ja…

Das mit dem Ausreden ist schon das große Manko. Da muss mehr Moderation her. Manchmal ist es Eifer manchmal fürchte ich ist es eine Dominanz-Gewohnheit, die ich hiermit MvU unterstellen und geißeln möchte.
Insgesamt wird zu wenig akzeptiert, dass man unterschiedliche Meinungen hat und dass man seine kritischen Meinungen mit Respekt ausdrücken kann. Der Literaturclub schafft es trotz lebhafter Diskussion ein wohlwollendes Klima zu schaffen. Aber unabhängig von all dem wie dankbar bin ich all diese Sendungen als Podcast hören zu können, wunderbar!!!

Spiele sind Ok ,

Tolle Bücher, differenzierte Diskussion

Die Überschrift fasst eigentlich schon alles zusammen. Die vorgestellten Bücher sind unglaublich divers und ermutigen außerhalb des eigenen Genres zu lesen. Die Gäste haben ganz unterschiedlich Blickwinkel auf- und Meinungen zu den Bücher und sind natürlich auch echte Literaturkenner was zu lebhaften, sowie differenzierten Diskussion führt.

Danke für diese tolle Sendung und nun auch tollen Podcast!

Taupe22 ,

Kontrovers

An erster Stelle sei gesagt: es ist schön, dass es diese Sendung auch als Podcast gibt. Das Setting ist Tradition auch die Lebhaftigkeit der Diskussion und ja, manchmal wird wirklich zu viel und vor allem zu lange durcheinander geredet. Da wünsche ich mir auch ein schnelleres Einschreiten, vor allem wenn es reichlich persönlich wird. Da sollten gebildeten Menschen bei aller Emotionalität doch differenziertere sprachliche Mittel zur Verfügung stehen.
Besonders störend finde ich - wie bei allen anderen Formaten, die sich mit Literatur beschäftigen - dass bei der Bewertung der sprachlichen Qualität kein Unterschied zwischen deutschsprachiger und ins Deutsche übersetzte Literatur gemacht wird (und schon da gibt es eine große Bandbreite: meine Deutschlehrkräfte hätten das in Österreich wohl gängige „gewunschen“ als Fehler angestrichen…). Es sollte öfter darauf hingewiesen werden, dass Übersetzungen zwangsläufig ein Werk verändern und dass dadurch letztlich die sprachliche Qualität, der „Sound“ der deutschen Übersetzung einer kritischen Betrachtung unterzogen wird.

Top‑Podcasts in Kunst

eat.READ.sleep. Bücher für dich
NDR
Zwei Seiten - Der Podcast über Bücher
Christine Westermann & Mona Ameziane, Podstars by OMR
Augen zu
ZEIT ONLINE
life is felicious
Feli-videozeugs
Was liest du gerade?
ZEIT ONLINE
Clare on Air
Yana Clare

Das gefällt dir vielleicht auch

SWR Kultur lesenswert - Literatur
SWR
FAZ Bücher-Podcast
Frankfurter Allgemeine Zeitung F.A.Z.
Was liest du gerade?
ZEIT ONLINE
eat.READ.sleep. Bücher für dich
NDR
Augen zu
ZEIT ONLINE
Buchgefühl - reden und lesen
Bayerischer Rundfunk

Mehr von Deutschlandfunk Kultur

Studio 9 - Der Tag mit ...
Deutschlandfunk Kultur
Zeitfragen. Feature
Deutschlandfunk Kultur
Im Gespräch
Deutschlandfunk Kultur
Weltzeit
Deutschlandfunk Kultur
Kakadu – Der Kinderpodcast
Deutschlandfunk Kultur
Die Reportage
Deutschlandfunk Kultur