725 Folgen

Wie ticket unsere Gesellschaft heute und in Zukunft? ThePioneer-Chefreporterin Alev Doğan spricht jeden Abend mit außergewöhnlichen und inspirierenden Menschen, die Denkanstöße für das Deutschland von morgen geben. Immer freitags kuratiert von Publizistin Diana Kinnert. Ein ThePioneer Original-Podcast.
Täglich auch als Newsletter unter ThePioneer.de/D8T

Our GDPR privacy policy was updated on August 8, 2022. Visit acast.com/privacy for more information.

Der 8. Tag ThePioneer

    • Nachrichten
    • 3,8 • 218 Bewertungen

Anhören in Apple Podcasts
Erfordert ein Abo und macOS 11.4 (oder neuer)

Wie ticket unsere Gesellschaft heute und in Zukunft? ThePioneer-Chefreporterin Alev Doğan spricht jeden Abend mit außergewöhnlichen und inspirierenden Menschen, die Denkanstöße für das Deutschland von morgen geben. Immer freitags kuratiert von Publizistin Diana Kinnert. Ein ThePioneer Original-Podcast.
Täglich auch als Newsletter unter ThePioneer.de/D8T

Our GDPR privacy policy was updated on August 8, 2022. Visit acast.com/privacy for more information.

Anhören in Apple Podcasts
Erfordert ein Abo und macOS 11.4 (oder neuer)

    Europäischer Krieg: Imperialer Phantomschmerz, das System Putin und eine neue Friedensarchitektur

    Europäischer Krieg: Imperialer Phantomschmerz, das System Putin und eine neue Friedensarchitektur

    Reflektieren über einen Krieg mitten in Europa: Sind es imperiale Machtansprüche, die Putin leiten? Was bedeutet das eigentlich? Stimmt es, dass der Imperialismus – dieses vermeintliche Relikt der Vergangenheit – zurückkehrt? Diese Fragen bespricht Alev Doğan mit Politikwissenschaftler Prof. Herfried Münkler. Anschließend seziert Politikwissenschaftlerin Sabine Fischer den Kreml, das System Putin und die Machtvertikale, die in Moskau herrscht. Fischer ist Senior Fellow an der Stiftung Wissenschaft und Politik mit dem Schwerpunkt Osteuropa und Eurasien. Zum Abschluss lohnt sich ein Blick auf das größere Bild: Welche langfristigen Folgen wird dieser Krieg auf unsere globale Sicherheits- und Friedensarchitektur haben? Politikwissenschaftlerin Prof. Daniela Schwarzer, – Executive Director Europe & Eurasia bei der Open Society Foundations – erklärt, welche Schlüsse auf diplomatischer Ebene gezogen werden müssten.

    Große Ideen: Von Sternen, Feminismus und Gerechtigkeit

    Große Ideen: Von Sternen, Feminismus und Gerechtigkeit

    Die erste Revue-Folge des Achten Tags in der Sommerpause beschäftigt sich mit den ganz großen Ideen: Es wird philosophisch, politisch und galaktisch – in jedem Fall inspirierend.

    Mit dem ehemaligen Vorsitzenden Richter am Bundesgerichtshof Thomas Fischer spricht Alev Doğan über die Frage, was Gerechtigkeit ist und wovon es abhängt, wie eine Gesellschaft Gerechtigkeit für sich definiert.

    Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann blickt auf die Rolle der Frauen in der Sicherheitspolitik, auf Männer, die Socken mit Strümpfen verwechseln, und spricht über ihre Berührungsängste mit dem Feminismus – die sie im Laufe des Gesprächs schließlich überwindet.

    Zum Abschluss der Revue reist der Achte Tag mit Astrophysikern Sibylle Anderl ins Weltall. Ein Gespräch über Physiker die an Gott glauben, über die Bausteine des Lebens, die Besiedelung des Mars – und den Urknall, der keiner war.

    „Wir müssen mehr Kennedy sein“ (Express)

    „Wir müssen mehr Kennedy sein“ (Express)

    Die NASA und das Deutsche Zentrums für Luft- und Raumfahrt testen, wie es wäre, wenn wir auf dem Mond oder dem Mars Gemüse anbauen. Dunkelheit, eine Kälte von bis minus 50 Grad Celsius. Es klingt wie Zukunftsmusik, tatsächlich wie Science Fiction, denn der erste bemannte Mars-Flug ist in vielleicht 15 Jahren vorgesehen. 
    Harald Neidhardt, CEO und Kurator von dem Zukunftsinstitut futur.io aus Hamburg, ist jedoch genau dieser Meinung: Think big. Wenn der Mond längst vorstellbar ist, eignet er sich mehr als Verführung in die Zukunft, dann braucht es T-Shirts, auf denen prangt: Occupy Mars.
    Immer Freitags kuratiert die Unternehmerin und Publizistin Diana Kinnert diese Podcast Reihe.

    Our GDPR privacy policy was updated on August 8, 2022. Visit acast.com/privacy for more information.

    • 6 Min.
    „Wir müssen mehr Kennedy sein“

    „Wir müssen mehr Kennedy sein“

    Die NASA und das Deutsche Zentrums für Luft- und Raumfahrt testen, wie es wäre, wenn wir auf dem Mond oder dem Mars Gemüse anbauen. Dunkelheit, eine Kälte von bis minus 50 Grad Celsius. Es klingt wie Zukunftsmusik, tatsächlich wie Science Fiction, denn der erste bemannte Mars-Flug ist in vielleicht 15 Jahren vorgesehen.

    Harald Neidhardt, CEO und Kurator von dem Zukunftsinstitut futur.io aus Hamburg, ist jedoch genau dieser Meinung: Think big. Wenn der Mond längst vorstellbar ist, eignet er sich mehr als Verführung in die Zukunft, dann braucht es T-Shirts, auf denen prangt: Occupy Mars.

    Immer Freitags kuratiert die Unternehmerin und Publizistin Diana Kinnert diese Podcast Reihe.

    Wie wahrscheinlich ist eine nukleare Eskalation in der Ukraine? (Express)

    Wie wahrscheinlich ist eine nukleare Eskalation in der Ukraine? (Express)

    Verschwunden war die nukleare Abschreckung nie, doch im öffentlichen Bewusstsein spielte sie seit dem Ende des Kalten Krieges kaum mehr eine Rolle. Spätestens mit Beginn des Kriegs Russlands gegen die Ukraine und das offene Thematisieren atomare Waffen durch den russischen Präsidenten Wladimir Putin ist die Möglichkeit eines nuklearen Eskalation zumindest theoretisch wieder auf dem Tisch. Doch ist eine Gesellschaft, die weitestgehend ohne den Schatten nuklearer Abschreckung aufgewachsen ist, überhaupt vorbereitet auf diese Debatte? Im Gespräch mit Alev Doğan analysiert Politikwissenschaftler Peter Rudolf die politischen und strategischen Ideen der Beteiligten, blickt mit den Lehren aus der Vergangenheit in die Gegenwart und erläutert, worauf paradoxe Abschreckungslogik fußt.
    Our GDPR privacy policy was updated on August 8, 2022. Visit acast.com/privacy for more information.

    • 7 Min.
    Wie wahrscheinlich ist eine nukleare Eskalation in der Ukraine?

    Wie wahrscheinlich ist eine nukleare Eskalation in der Ukraine?

    Verschwunden war die nukleare Abschreckung nie, doch im öffentlichen Bewusstsein spielte sie seit dem Ende des Kalten Krieges kaum mehr eine Rolle. Spätestens mit Beginn des Kriegs Russlands gegen die Ukraine und das offene Thematisieren atomare Waffen durch den russischen Präsidenten Wladimir Putin ist die Möglichkeit eines nuklearen Eskalation zumindest theoretisch wieder auf dem Tisch. Doch ist eine Gesellschaft, die weitestgehend ohne den Schatten nuklearer Abschreckung aufgewachsen ist, überhaupt vorbereitet auf diese Debatte? Im Gespräch mit Alev Doğan analysiert Politikwissenschaftler Peter Rudolf die politischen und strategischen Ideen der Beteiligten, blickt mit den Lehren aus der Vergangenheit in die Gegenwart und erläutert, worauf die paradoxe Abschreckungslogik fußt.

Kundenrezensionen

3,8 von 5
218 Bewertungen

218 Bewertungen

Stamfeleo ,

Vielfalt und interessante Persönlichkeiten, aber mehr Tiefgang wünschenswert

Mir gefällt die Vielfalt der Themen und dass auch unbekannte Personen zur Sprache kommen, aber oft bleibt es doch recht oberflächlich und wenig konkret. Ich würde mir mehr Tiefgang wünschen.

MarcoBitburg24 ,

Nein!

Danke

sushisusann ,

Alte Folgen besser

Die alten Folgen mit Gabor Steingart gefallen mir deutlich besser, neue Folgen wirken nicht kuratiert, und haben auch schlechtere Qualität

Top‑Podcasts in Nachrichten

ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
Süddeutsche Zeitung
Micky Beisenherz & Studio Bummens
ZEIT ONLINE
Philip Banse & Ulf Buermeyer
NDR Info

Das gefällt dir vielleicht auch

Gabor Steingart
Dr. Daniel Stelter
ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
Hans-Jürgen Jakobs, Christian Rickens und die Handelsblatt Redaktion, Handelsblatt
WELT
Sebastian Matthes, Handelsblatt