4 Folgen

Alle zwei Wochen widmen sich Lisa Hegemann und Sebastian Horn den kleinen und großen Qualen des Alltags: Wie schaffe ich es, besser aufzuräumen, häufiger laufen zu gehen, stressfreier Geschenke zu kaufen und sinnvolle To-do-Listen zu pflegen? In jeder Folge erzählen sie, wie sie eine dieser Herausforderungen angegangen sind – und welche Tipps von Expertinnen und Experten ihnen wirklich dabei geholfen haben, ihren Alltag ein wenig entspannter zu gestalten.

Lisa Hegemann ist Leiterin des Digitalressorts von ZEIT ONLINE, weiß alles über den perfekten Schlaf, scheitert aber täglich an ihrer unendlichen To-do-Liste.

Sebastian Horn ist stellvertretender Chefredakteur von ZEIT ONLINE, läuft eher zu viel als zu wenig, verhungert aber jeden Tag zwischen Frühstück und Mittagessen.

Geht da noch was‪?‬ ZEIT ONLINE

    • Freizeit
    • 4,6 • 5 Bewertungen

Alle zwei Wochen widmen sich Lisa Hegemann und Sebastian Horn den kleinen und großen Qualen des Alltags: Wie schaffe ich es, besser aufzuräumen, häufiger laufen zu gehen, stressfreier Geschenke zu kaufen und sinnvolle To-do-Listen zu pflegen? In jeder Folge erzählen sie, wie sie eine dieser Herausforderungen angegangen sind – und welche Tipps von Expertinnen und Experten ihnen wirklich dabei geholfen haben, ihren Alltag ein wenig entspannter zu gestalten.

Lisa Hegemann ist Leiterin des Digitalressorts von ZEIT ONLINE, weiß alles über den perfekten Schlaf, scheitert aber täglich an ihrer unendlichen To-do-Liste.

Sebastian Horn ist stellvertretender Chefredakteur von ZEIT ONLINE, läuft eher zu viel als zu wenig, verhungert aber jeden Tag zwischen Frühstück und Mittagessen.

    Wie ich es schaffte, wieder häufiger laufen zu gehen

    Wie ich es schaffte, wieder häufiger laufen zu gehen

    Draußen ist es düster und kalt. Die Arbeit ist gerade so stressig. Heute doch irgendwie zu müde. Gründe, nicht laufen zu gehen, findet man immer. Wie schafft man es, seinen inneren Schweinehund zu überwinden und wieder (mehr) zu trainieren?

    In der neuen Folge unseres Optimierungspodcasts "Geht da noch was?" (https://www.zeit.de/serie/geht-da-noch-was) schwankt Moderatorin Lisa Hegemann, Hobbyläuferin, zwischen Motivationstiefs, den Qualen des Trainings – und unfassbaren Momenten den Glücks: Mit Co-Moderator und Marathonläufer Sebastian Horn spricht sie über ihren Versuch, eine Trainingseinheit mehr in der Woche unterzubekommen – und wie ihr Trackingapps, Nichtlauftage und ein ganz besonderes Video (https://lawm.sportschau.de/london2017/videos_audios/Eine-Sensation-Fitschen-wird-Europameister,fitschen162.html) dabei geholfen haben.

    Auf dem (Lauf-)Weg dorthin hat sie mit der Journalistin Caroline Lindekamp geredet, die mehr als 20 Marathons europaweit gelaufen ist. Sie sagt: Man muss sich das Gefühl nach dem Training vorstellen, um sich zu motivieren. Und der frühere Europameister über 10.000 Meter, Jan Fitschen, der heute mit seinem Projekt 10.000x10.000 (https://laufenisteinfach.de/) mehr Leute zum Laufen bewegen will, erzählt, wie ein sinnvoller Trainingsplan für potenzielle Leistungsexplosionen aussieht.

    Im Optimierungspodcast "Geht da noch was?" suchen Hegemann und Horn Tipps für ein leichteres und entspannteres Leben, ob für To-do-Listen, Ernährung, Geschenke oder Finanzen. Sie wühlen sich durch Studien und Statistiken, sprechen mit Vorbildern und Expertinnen – und probieren die Tipps, die sie auf ihrem Rechercheweg finden, auch selbst aus. Was für sie gut funktioniert hat und was auch nicht, davon erzählen sie montags alle zwei Wochen in einer neuen Folge von "Geht da noch was?".

    Weiterführende (und im Podcast erwähnte) Links und Lektüre:
    Haruki Murakami: "Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede"
    Ronald Reng: "Warum wir laufen"
    ARD-Übertragung des EM-Siegs 2006 von Jan Fitschen:
    https://lawm.sportschau.de/london2017/videos_audios/Eine-Sensation-Fitschen-wird-Europameister,fitschen162.html
    400-Meter-Finish bei der Europameisterschaft 2014: https://www.youtube.com/watch?v=G-VYwC28KXI

    • 33 Min.
    Geldanlage: "Da ist so viel Wohlstand, den man so leicht mitnehmen kann"

    Geldanlage: "Da ist so viel Wohlstand, den man so leicht mitnehmen kann"

    Wohin mit dem Geld, das monatlich übrig bleibt? Im Podcast sprechen Lisa Hegemann und Sebastian Horn darüber, wie man als Einsteiger sein Geld in ETFs anlegt.

    Auf dem Sparbuch gibt es oft keine Zinsen mehr – und trotzdem lassen laut Umfragen immer noch viele Menschen in Deutschland ihr Geld dort einfach liegen. Obwohl sie wissen, dass es sich nicht vermehrt.

    Im Optimierungspodcast "Geht da noch was?" erzählt sie, wie sie es geschafft hat, einen Teil ihres Geldes sinnvoller anzulegen: mit einem exchange-traded fund (ETF). Co-Moderator Sebastian Horn und sie sprechen darüber, wie leicht es dank neuer Finanz-Apps ist, einen Sparplan einzurichten, wie auch kleine Summen mit der Zeit zu einem Vermögen anwachsen können und warum sich gerade Frauen Gedanken über die Geldanlage machen sollten.

    Was Einsteiger beachten sollten, bevor sie ihr Geld in Aktien und ETFs anlegen, erklärt im Podcast die Finanzexpertin Margarethe Honisch, Gründerin des Finanzblogs "Fortunalista" (https://fortunalista.de/) und Autorin des Buchs "Easy Money". Und der Kommunikationsberater Axel Hansen, selbst Anleger, berichtet, wie man nicht gleich sein ganzes Geld an der Börse verzockt. Diese Folge ist keine Anlageberatung und die enthaltenen Inhalte sind keine Empfehlungen.

    Im Optimierungspodcast "Geht da noch was?" suchen Hegemann und Horn Tipps für ein leichteres und entspannteres Leben, ob für To-do-Listen, Ernährung, Geschenke oder Finanzen. Sie wühlen sich durch Studien und Statistiken, sprechen mit Vorbildern und Expertinnen – und probieren die Tipps, die sie auf ihrem Rechercheweg finden, auch selbst aus. Was für sie gut funktioniert hat und was auch nicht, davon erzählen sie montags alle zwei Wochen in einer neuen Folge von "Geht da noch was?".

    Links:
    Studie der Consorsbank 2019 zum Investitionsverhalten von Männern und Frauen: https://www.consorsbank.de/content/dam/de-cb/editorial/PDF/Ueber-uns/Presse/studien/Studie_M%C3%A4nner-Frauen_final.pdf
    Studie der UBS zur finanziellen Unabhängigkeit von Frauen 2020: https://advisors.ubs.com/fwmgsarasota/mediahandler/media/323256/own-your-worth-report-2020.pdf

    • 30 Min.
    "Abends einfach mal die To-do-Liste zerreißen"

    "Abends einfach mal die To-do-Liste zerreißen"

    Sie werden immer länger und machen mehr Arbeit, als dass sie nützen: To-do-Listen gehören zu den kleinen Alltagsproblemen. Im neuen Podcast suchen wir nach Lösungen.

    Erledige ich später: Manche Aufgaben sind wichtig, aber nun mal nicht drängend. Und so bleiben sie über Wochen und Monate auf der To-do-Liste stehen. Täglich kommen neue Dinge hinzu und egal, wie oft man sie umsortiert, vom Papier ins Handy und zurück übertragt oder ganz von vorne beginnt – To-do-Listen sorgen für mehr Stress, als dass sie das Leben erleichtern.

    Ein Problem, das auch Lisa Hegemann beschäftigt, Ressortleiterin Digital bei ZEIT ONLINE. Also hat sie sich die Aufgabe auf die To-do-Liste gesetzt, wie sie ihre To-do-Liste besser organisieren kann.

    Gemeinsam mit Co-Moderator Sebastian Horn, stellvertretender Chefredakteur von ZEIT ONLINE, spürt sie in unserem neuen Podcast "Geht da noch was?" der Frage nach, warum wir uns eigentlich so viel aufschreiben, was wir dann doch nie erledigen, und wie aus einer To-do-Liste eine Done-Liste wird: eine Liste, auf der Aufgaben stehen, die man dann auch erledigt. Auf der Suche nach einer Antwort hat ihr die Wissenschaft geholfen – und Superlist-Gründer Steffen Kiedel, der zuvor schon das Start-up Wunderlist aufgebaut hat.

    Im Optimierungspodcast "Geht da noch was?" suchen Lisa Hegemann und Sebastian Horn Tipps für ein leichteres und entspannteres Leben, ob für To-do-Listen, Ernährung, Geschenke oder Finanzen. Sie wühlen sich durch Studien und Statistiken, sprechen mit Vorbildern und Expertinnen – und probieren die Tipps, die sie auf ihrem Rechercheweg finden, dann auch selbst aus. Was für sie gut funktioniert hat und was auch nicht, davon erzählen sie montags alle zwei Wochen in einer neuen Folge von "Geht da noch was?".

    • 30 Min.
    Ernährung im Job: "Ich habe immer zwei hartgekochte Eier auf dem Schreibtisch"

    Ernährung im Job: "Ich habe immer zwei hartgekochte Eier auf dem Schreibtisch"

    Kaum gefrühstückt, keine Zeit zum Mittagessen und genervt vor Hunger: Lisa Hegemann und Sebastian Horn sprechen im Podcast über gute Ernährung im Arbeitsalltag.

    Das englische Kofferwort "hangry" beschreibt treffend einen Zustand, unter dem viele Menschen (und besonders deren Mitmenschen) leiden: Stress und Reizbarkeit infolge von Hunger. Gerade im Joballtag ist dieser Zustand schnell erreicht, wenn die Zeit zum Essen fehlt und Kaffee und Bananen einen durch den Tag retten.

    In dieser Folge des neuen Podcasts "Geht da noch was?" hat sich Sebastian Horn auf die Suche nach Lösungen gemacht, um seltener "hangry" zu sein und sein persönliches Problem der immerzu mangelhaften Ernährung in den Griff zu bekommen. Gemeinsam mit Co-Moderatorin Lisa Hegemann spricht er darüber, warum Äpfel und Bananen keine gute Nahrung für zwischendurch sind, was es heißt, immer vom Eiweiß her zu denken, und wieso viele Snacks zwischendurch so nahrhaft sein können wie ein vollumfängliches Mittagessen.

    Als Expertin zu Gast ist Business Coach und Ernährungsberaterin Sarah Tschernigow, Autorin des Buchs "No Time to Eat" und Moderatorin des gleichnamigen Podcasts. Außerdem sprechen Lisa Hegemann und Sebastian Horn mit Jacob Pontius, Genussredakteur bei ZEIT ONLINE, über das Thema Intervallfasten – ein Ernährungsansatz, den er nicht jedem empfehlen würde.

    Im Optimierungspodcast "Geht da noch was?" suchen Lisa Hegemann und Sebastian Horn Tipps für ein leichteres und entspannteres Leben, ob To-do-Listen, Ernährung, Geschenke oder Finanzen. Sie wühlen sich durch Studien und Statistiken, sprechen mit Vorbildern und Expertinnen – und probieren die Tipps, die sie auf ihrem Rechercheweg finden, selbst aus. Was für sie gut funktioniert hat und was nicht, davon erzählen sie montags alle zwei Wochen in einer neuen Folge von "Geht da noch was?".

    Sie haben selbst einen Tipp zum Thema oder Feedback für uns? Schreiben Sie uns an gehtdanochwas@zeit.de.

    • 35 Min.

Kundenrezensionen

4,6 von 5
5 Bewertungen

5 Bewertungen

Felix Klobassa ,

Sehr empfehlenswert

Interessante Themen, besonders hervorzuheben: die Hosts geben Tipps die sie vorab selbst ausprobiert haben. 5 Sterne, ich freue mich schon auf die weiteren Folgen

paulito2211 ,

Sympathische Selbstoptimierungs Ratschläge

Grundsätzlich gut zu hören und sympathisch. Überschattet von neoliberalen Dogmen der Selbstoptimierung.

Top‑Podcasts in Freizeit

Das gefällt dir vielleicht auch